Nussbrei Dreierlei – eine Portion Frühstücksglück

von Fernwehküche
0 Kommentar

Dieser leckere Nussbrei wartet schon viel zu lange darauf endlich auf den Blog hüpfen zu dürfen! Deshalb gibt es heute eine dreifache Portion Frühstücksglück für euch.

Du suchst nach einer Low Carb-Frühstücksalternative für dein Frühstück? Oder sehnst dich nach ein bisschen Abwechslung in der Frühstücksbowl? Dann ist dieses leckere Rezept ganz bestimmt was für dich!

Hier geht's direkt zum Rezept

Nussbrei

Frühstücksbreiliebe

Ich bin ja definitiv #teamporridge und finde es geht nicht’s über einen warmen Frühstücksbrei um gut in den Tag zu starten! Immerhin hat der warme, frisch zubereite Frühstückbrei zahlreiche Vorteile für die Gesundheit. Es stärkt die Verdauungskraft und das Immunsystem, macht lange satt und versorgt den Körper optimal mit wichtigen Nährstoffen. Darüber liefert er uns einen ordentlichen Energiekick für den Tag. Am allerwichtigsten, er schmeckt einfach richtig lecker!

Der Frühstücksbrei wird auch nie langweilig, denn er lässt sich wunderbar mit saisonalem Obst, Nussmus, Kakao, Schokolade und allem Erdenklichen verfeinern. Auch mit der Basis kann man super variieren. Hier wechsele ich z.B. total gerne zwischen gekochter Hirse und Haferflocken ab. Hin und wieder jedoch, muss auch mal etwas Anderes her. Tadaaa: da schafft dieser leckere Nussbrei Abhilfe.

Nussbrei

Nussbreiliebe

Das Rezept für den Nussbrei habe ich vor einigen Jahren zufällig im Netz entdeckt, aber irgendwie ist er komplett in Vergessenheit geraten. Im Laufe des vergangenen Jahres ist mir zufällig das Rezept wieder in die Hände gefallen und ich beschloss, es direkt mal wieder nachzukochen um es auf dem Blog festzuhalten.

Für den Nussbrei verwende ich am liebsten gemahlene Mandeln. Er schmeckt aber auch mit gemahlenen Cashews oder Haselnüssen unglaublich lecker. 

Gewusst?

Paranüsse, Pistazien, Erdnüsse und Mandeln sind besonders anfällig für Schimmel. Das kann man leider nicht immer sofort erkennen. Deshalb sollte man ranzig aussehende und schlecht schmeckende Nüsse sofort entsorgen. Generell ist es gesünder, wenn die Nüsse im Ganzen gekauft und erst zuhause gemahlen werden. Das schmeckt nicht nur tausendmal besser sondern stellt auch sicher, dass die wertvollen Inhaltsstoffe der Mandel nicht oxidieren können. Zudem verlieren gemahlene Mandeln schnell an Haltbarkeit.


Nussbrei mit drei verschiedenen Toppings
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Arbeitszeit
15 Min.
 
Gericht: Breakfast, Frühstück
Keyword: Frühstücksbrei, Frühstücksideen, Frühstücksrezepte, Low carb, Low carb porridge, Nussbrei, Nussporridge
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 260 ml Milch oder pflanzliche Milch
  • 30 g Haferkleie
  • 60 g gemahlene Haselnüsse Alternativ: gemahlene Mandeln
Anleitungen
Grundrezept für den Nussbrei:
  1. Die Milch erhitzen und sie zum kochen bringen.

  2. Haferkleie und gemahlene Nüsse einrühren.

  3. Ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen.

  4. Falls der Brei noch zu flüssig ist, den Topf vom Herd nehmen und den Brei noch einige Minuten quellen lassen.

  5. Der Nussbrei kann nach Belieben mit Gewürzen, wie z.B. Zimt oder Kardamom verfeinert werden und mit Früchten getoppt werden.

Für das Topping:
  1. Variante 1 - Beeriger Nussbrei: Mit frischen Beeren, wie z.B. Blaubeeren, Himbeeren und Erdbeern und Amaranthpuffs toppen.

  2. Variante 2 - Nussbrei mit Gewürzkarotte: 1 mittelgroße Karotte schälen und fein raspeln. Anschließend 1-2 EL Wasser in eine kleine Pfanne geben, die Karotte hinzugeben und darin andünsten, bis das Wasser verdampft ist. 1 EL Kokosraspel, 2 TL Kokosblütenzucker (optional) 1 Prise Salz, 1 Prise gemahlene Muskatnuss, 1/4 TL Zimt, 1/4 TL Kardamom, 1/2 TL Vanillepaste oder 1 Msp gemahlene Vanille hinzugeben. Die Gewürzkarottenmischung ca. 8- 10 Minuten auf mittlerer Hitze dünsten und über dem Nussbrei verteilen.

  3. Variante 3 - Schokoladiger Nussbrei: Für die Schokosoße 2 EL Kokosöl mit 1 EL Wasser verrühren. 1-2 EL Rohkakao unterrühren und mit etwas Reissirup süßen. Die Schokosoße auf dem Nussbrei verteilen und diesen nach belieben mit Kakaonibs und Bananen toppen.

Nussbrei

Was frühstückst aktuell am liebsten?

Falls du das Rezept für den Nussbrei für später pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Rezept Bewertung




Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren