Portugiesisches Pão-de-ló de Viana – Traditioneller Schwammkuchen

von Fernwehküche
1 Kommentar
Pão-de-ló de Viana

Leider habe ich es diese Woche nicht geschafft, in meiner Fernwehküche herumzuwerkeln und etwas leckeres aus der Portugiesischen Küche nachzukochen. Aber das hält mich nicht davon ab, einen neuen Rezepttipp mit dir zu teilen!

Pão-de-ló de Viana

Pão-de-ló

Pao-de-ló wird auch als Bolo Esponjoso bezeichnet, was wörtlich übersetzt Schwammkuchen bedeutet. Pao-de-ló ist ein einfacher Biskuitkuchen, der auf das 17. Jahrhundert zurück geht. Das Rezept habe ich schon vor einer ganzen Weile mal ausprobiert und aus dem Buch ‚Doçaria tradicional Portuguesa do Chef Silva‘ entnommen – ein tolles Buch, das ganz unterschiedliche Spezialitäten aus den verschiedensten Regionen Portugals vorstellt. Viana de Castelo, die Stadt zwischen dem Meer und den Bergen, im nördlichsten Teil Portugals gelegen, zeichnet sich durch ihre Konditoren und Zuckerbäckern aus und beschenkt uns mit diesem Pão-de-ló Rezept.

Ursprünglich wurde das Pão-de-ló in einer traditionellen Tonform zubereitet. Die Tonform besteht insgesamt aus drei Teilen, 2 Keramikschalen und einer roten Tonschüssel. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann dient die erste Keramikschale als Basis. Die rote Tonschüssel wird in diese hineingelegt, ist leicht gewölbt und trägt dazu bei, dass das Pão-de-ló in der Mitte ein rundes Loch erhält. Die zweite Keramikschüssel dient als Deckel. Während des Backvorgangs wandert die Form mehrmals in den Ofen und wird dann wieder herausgeholt um abzukühlen.

Das Rezept: Pão-de-ló

Heutzutage wird das Pão-de-ló natürlich in einer ganz normalen Kuchenbackform gebacken. Dabei speilt es keine Rolle, ob du einen runde Kuchenform oder eine Kastenform verwendest.

Pão-de-ló de Viana
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Gericht: Kuchen
Länder & Regionen: Portugal
Keyword: Backen, Pão-de-ló, Portugiesische Rezepte, Portugiesischer Biskuitboden
Zutaten
  • 6 ganze Eier
  • 12 Eigelbe
  • 200 g Zucker
  • 175 g Weizenmehl
Anleitungen
  1. Heize den Ofen auf 180° vor und lege die Backform mit Backpapier aus.

  2. Die Eier, das Eigelb und den Zucker aufschlagen, bis der Teig schön fluffig wird und an Volumen gewinnt.

  3. Das Mehl langsam untersieben, währenddessen den Teig immer weiter schlagen. Als es noch keine Rührgeräte gab, wurde der Teig traditioneller Weise von Hand angerührt und dabei ca. 1 Stunde lang von Hand aufgeschlagen. Das Mehl zwischen den Fingern zerreiben und auf den Teig rieseln lassen. Oder einfach mit Hilfe eines Siebs auf den Teig sieben. Das Mehl dabei vorsichtig von unten nach oben unter den Teig rühren.

  4. Den Teig in die Backform geben und ca. 45 min backen.

Rezept-Anmerkungen

Normalerweise wird das Rezept mit der doppelte Menge an Zutaten gebacken. Da die Anzahl der Eier allerdings schon ziemlich wuchtig ist und ich auch keine 36 Eier im Haus hatte, habe ich die Menge einfach halbiert. 

 

Interessante Facts zum Portugiesischen Backen:

Ich bin mir sicher, dass dir beim Durchlesen des Rezepts erst einmal die Kinnlade heruntergefallen ist! 6 Eier und 12 Eigelbe sind schon eine ganz Menge (und das obwohl ich nur das halbe Rezept gebacken hatte)! Auch ich habe mir schon oft die Frage gestellt, warum die Portugiesischen Backrezepte so Ei-haltig sind. In einem portugiesischen Reiseführer habe ich die Antwort gefunden!

Viele der portugiesischen Nachspeisen und Gebäckstücke wurden in den Frauenklöstern kreiert. Die Nonnen erhielten vor allem Gaben aus der Bevölkerung und das waren überwiegend Eier. Während das Eiweiß zum Stärken der Kleider verwendet wurde, blieb das Eigelb zum Backen übrig. Daher kommt es also, dass die portugiesischen Backrezepten äußerst gerne auf Ei basieren.

Falls du diesen Beitrag für später auf Pinterest pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Pão-de-ló de VianaPão-de-ló de Viana

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

ina whatinaloves.com 16. März 2019 - 8:40

der film und auch deine bilder machen direkt fernwehlaune. zum glück dauert es bei mir nur noch 2 wochen bis zum urlaub:D

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren