Arroz de Marisco – Portugiesischer Tomatenreis mit Meeresfrüchten

von Fernwehküche

Heute gibt’s mal wieder einen portugiesischen Klassiker auf dem Blog. Arroz de Marisco ist ein Gericht, das in meiner Fernwehküche regelmäßig zubereitet wird. Der Portugiesische Tomatenreis mit Meeresfrüchten ist denkbar einfach zubereitet und ist perfekt, wenn sich mal wieder ein akuter Anfall von Saudade meldet. Cremiger Reis, fruchtige Tomaten, ein Hauch Zitrone und frischer Koriander, dazu feine Meeresfrüchte – der pure Genuss! In diesem Beitrag stelle ich euch mein liebstes Fernweh-Rezept vor und gebe euch ein paar Tipps um original-portugiesischen Arroz de Marisco ganz einfach zuhause zuzubereiten.

Portugiesischer Reis mit Meeresfrüchten

Keine Lust zu Lesen?

Hier geht's direkt zum Rezept

Arroz de Marisco
Portugiesischer Reis mit Meeresfrüchten

Portugiesischer Tomatenreis mit Meeresfrüchten oder auch das Beste aus der portugiesischen Küche

Arroz de Marisco ist für mich wohl eine der authentischsten Speisen der Portugiesischen Küche. Das Gericht hat seinen Ursprung am Praia da Vieira in der Gemeinda Marinha Grande, die zu Leiria in Zentralportugal gehört. Reis ist in Portugal überaus beliebt. In diesem Beitrag hier, habe ich bereits ein wenig über die Beliebtheit von Reisgerichten in Portugal berichtet. Kein Wunder! Immerhin sind Portugiesen die größten Reiskonsumenten in Europa!

Auch Fisch und Meeresfrüchte spielen in der portugiesischen Küche eine wichtige Rolle. Ein Mix aus Langusten, Krebsen, Garnelen, Scampi und Austern sind das Highlight dieses charakteristischen Gerichts. Dazu der wunderbar cremige Reis, der mit fruchtigen Tomaten und einem Hauch Zitrone abgeschmeckt wird und das Geschmackserlebnis ist perfekt.

Die Qualität des Gerichts steht und fällt mit der Auswahl der Zutaten. Deshalb auch Schande über mich! Wie man auf den Fotos sicherlich erkennen kann, greife ich für die Zubereitung von meinem Arroz de Marisco häufig zum TK-Meeresfrüchtemix. Für die Alltagsküche, so finde ich, ist das praktikabler. Wenn du jedoch für waschechtes Portugalfeeling zuhause sorgen möchtest oder beispielsweise für Gäste kochst, die du ordentlich beeindrucken möchtest, dann bereite das Gericht besser mit frischen Meeresfrüchten zu.

Arroz de Marisco

Meine Tipps für den perfekten Arroz de Marscio

Für die Zubereitung mit frischen Meeresfrüchten kannst du den Meeresfrüchtemix nach Geschmack und Belieben variieren. Hier solltest du mit ca. 400 – 600 g Meeresfrüchten planen. Du kannst z.B. 16 Riesengarnelen, 20 Miesmuscheln und 20 Venusmuscheln verwenden. Oder du mischst noch ca. 150 g Krustentiere bei. Nach Wunsch kannst du auch noch so etwas 150 g Tintenfisch untermischen. Wenn du einen TK-Mix verwendest, kannst du das Gericht auch zusätzlich mit Garnelen und Muscheln aufpeppen.
Bei der Zubereitung solltest du folgendes beachten: Sobald der Reis gar ist wandern die Muscheln und die Meeresfrüchte in den Topf. Diese werden ca. 5 Minuten mitgekocht. Dann solltest du die Muscheln herausfischen, die sich nicht geöffnet haben. Die Garnelen werden erst kurz vor Schluss hinzugefügt und solange mitgekocht, bis sie eine rosa Farbe haben.

In Punkto Reis verwendet man üblicherweise den portugiesischen Carolino-Reis. Weil der hierzulande aber nicht immer so einfach aufzutreiben ist, kannst du alternativ auch einfach zu Sushi-Reis oder spanischer Paella-Reis greifen. Bei allen Reissorten handelt es sich um Rundkornreis, der sehr saugfähig ist und dadurch die Aromen und Geschmäcker optimal aufnimmt. Darüber hinaus haben diese Reisarten einen super Biss.

Bei den Tomaten darauf achten, dass du möglichst aromatische Tomaten verwendest. Außerdem sparen die Portugiesen nicht am Koriander! Wer es gerne pikant mag, kann noch eine halbe Chilischote zusammen mit den Tomaten und den Paprika in den Topf geben. Zu guter Letzt wird beim Servieren gerne mit der typischen Piri-Piri-Soße nachgewürzt.

Portugiesischer Reis mit Meeresfrüchten
Arroz de Marisco
Vorbereitungszeit
6 Stdn. 25 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
 

Portugiesischer Tomatenreis mit Meeresfrüchten

Gericht: Reis
Länder & Regionen: Portugal
Keyword: Arroz de Marisco, Mediterraner Reis, Portugiesisch, Portugiesisch Kochen, Portugiesische Küche, Portugiesischer Tomatenreis, Reis mal anders, Reis mit Meeresfrüchten, Reisgerichte
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln gewürfelt
  • 1 kleine Fenchelknolle fein gehackt
  • 1 Bund Koriander
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 rote Paprika fein gehackt und entkernt
  • 4 reife Tomaten
  • 200 g Rundkornreis (in Porutgal verwendet man Rundkornreis, als Alternative eigent sich auch Sushi-Reis hervorragend)
  • 600 ml Fischfond (alternativ Wasser)
  • 40 ml Weißwein
  • 400 g TK-Meeresfrüchtemix
  • Olivenöl zum Servieren
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • Meersalz und Pfeffer zum Abschmecken
  • optional: Piri-Piri zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Zwiebeln schälen und fein hacken.

  2. Den Fenchel putzen und das Grün abschneiden. Anschließend den Fenchel längs halbieren, den Strunk entfernen und den Fenchel fein würfeln.

  3. Das Koriandergrün unter kaltem Wasser abbrausen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stielen zupfen und sowohl die Stiele als auch die Blätter getrennt voneinander fein hacken.

  4. Die Tomaten & die Paprika putzen, den Strunk entfernen und in sehr feine Würfel schneiden.

  5. 3 EL Olivenöl bei mittlerer Temperatur in einem großen Topf erhitzen.

  6. Zwiebeln und Fenchel hinzufügen und ca. 10 Minuten im Topf andünsten.

  7. Wenn alles weich ist Paprikapulver und Salz hinzufügen.

  8. Die Korianderstängel hinzufügen und den Knoblauch hinzugeben. Schale von einer Biozitrone abreiben und ebenfalls in den Topf geben.

  9. Alles einige Minuten weiter braten, bis die Gewürze ihre Aromen entfalten.

  10. Anschließend die Tomaten und die Paprika unterrühren und die Temperatur erhöhen.

  11. Den Reis hinzufügen und einige Minuten im Topf mit anbraten.

  12. Dann den Fischfond hinzufügen und alles aufkochen. Wenn der Reis kocht, die Hitze wieder auf mittlere Stufe reduzieren.

  13. Den Reis im geschlossenen Topf ca. 15 – 20 Minuten köcheln lassen, bis er gar ist.

  14. Wenn der Reis gar ist, den Wein und die Meeresfrüchte in den Topf geben.

  15. Den Meeresfrüchtereis mit Hilfe eines Kochlöffels ordentlich umrühren und noch mal 3-4 Minuten weiter vor sich hin köcheln lassen. Falls du frische Muscheln verwendest, solltest jetzt die Muscheln, die sich nicht geöffnet haben aussortieren.

  16. Den Reis mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Spritzer Zitronensaft, die gehackten Korianderblätter und eine Schuss Olivenöl unterrühren.

  17. Den Arroz de Marisco in flachen Schalen servieren. Wer's gerne pikant mag, kann noch ein paar Tropen Piri-Piri hinzugeben. Bom apetit!

Rezept-Anmerkungen

In Portugal wird der Arroz de Marisco üblicherweise in einem Fond aus den Schalen und Resten von Krustentieren gegart. Als Alternative kann man auch wie im Rezept angegeben zu Fischfond greifen. 

Ich verwende meistens einen TK-Meeresfrüchtemix, aber das Gericht schmeckt natürlich noch viel besser, wenn man frische Meeresfrüchte verwendet. Hierfür einfach 16 große Riesengarnelen (geschält, Darm entfernt), 20 Miesmuscheln und 20 Venusmuscheln anstelle des TK-Mixes verwenden. 

Arroz de Marisco

Was meinst du?

Hast du Fragen oder Anmerkungen zum Rezept? Hast Du das Rezept ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche und konstruktive Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich riesig über Kommentare oder Fotos Eurer Werke auf Instagram (am besten mit #fernwehküche und @fernwehkueche taggen, damit ich es auch nicht übersehe). 

Arroz de Marisco

Falls du das Rezept für Arroz de Marisco für später pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Pinterest Arroz de Marisco
Pinterest Arroz de Marisco
Pinterest Arroz de Marisco

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Rezept Bewertung




Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren