Queijadinhas de Limão – Portugiesische Zitronentörtchen

von Fernwehküche
0 Kommentar
Queijadas de Limao - Portugiesische Ztironentörtchen
Hallo September! Der Herbst klopft langsam an die Türe, doch so richtig möchte ich mich noch nicht vom Sommer verabschieden. Deshalb weht noch einmal eine ordentliche Prise Zitrone durch meine Fernwehküche. Die Sommerfrucht kam diesen Sommer leider viel zu kurz, das muss unbedingt noch nachgeholt werden! Da musste ich sofort an die leckeren Queijadinhas de Limão denken, die euch heute mitgebracht habe. Fruchtig, süß und lecker ist die perfekte Beschreibung für die zitronigen Puddingtörtchen aus Portugal.
Ztironentörtchen
Hin und wieder sehe ich den großen Zitronenbaum vor mir, der im Garten unserer Nachbarn stand und dessen Äste prall mit gelb leuchtenden Zitronen gefüllt waren. Damals habe ich mich oft gefragt, was man nur mit so vielen Zitronen anfangen soll. Heute wüsste ich es! Ich würde fleißig Zitronelimo und Lemon Curd zubereiten, Queijadas und Zitronenkuchen backen und meine Liebsten ganz bestimmt auch mit einem sommerlichen Zitronentiramisu oder Zitroneneis verwöhnen.     
Während ich in der Küche stehe und die Queijadinhas de Limão vor sich hin backen, läuft gerade zufällig der Lemon Tree Song von Foolsgarden im Radio und trällere fröhlich ‚I  wonder how, I wonder why, Yesterday you told me ‚bout the blue blue sky, And all that I can see is just a yellow lemon-tree‘ vor mich hin. Ich sehe den blauen Himmel und die strahlende Sonne über den Dächern Lissabons vor mir, stelle mir vor wie die Sonnenstrahlen auf der Wasseroberfläche des Tejos glitzern und schwelge noch ein bisschen in Erinnerungen. Genau das sind die Momente in meiner Fernwehküche, die ich so liebe!
Ztironentörtchen
Bist du neugierig auf das Rezept?

 

Queijadinhas de Limão - Portugiesische Zitronen-Puddingtörtchen
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
55 Min.
 
Keyword: Portugiesische Küche, Puddingtörtchen, Queijadas, Queijadinhas de Limão
Portionen: 12 Stück
Autor: Fernwehkueche
Zutaten
  • 2 Eier
  • 300 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 130 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 2 Bio-Zitronen
  • 1-2 EL Puderzucker
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180° vorheizen und die Förmchen einfetten. Für die Queijadas kannst du eine ganz normale Muffinform verwenden. Wichtig ist, dass du feste Förmchen verwendest, da der Teig sehr flüssig wird. Papierförmchen sind nicht zu empfehlen, am Besten die Muffinform einfetten und den Teig später direkt hineingeben.

  2. Die Butter schmelzen und kurz abkühlen lassen. Mit Eiern, Zucker, Mehl und Milch verrühren. Den Abrieb und Saft einer Zitrone hinzufügen und den flüssigen Teig in die Muffinförmchen füllen. 

  3. Bevor diese in den Ofen wandern, wird ein Backblech mit einem Geschirrtuch ausgelegt. Achte darauf, ein möglichst tiefes Backblech verwenden. Die Förmchen daraufstellen und dann das Geschirrhandtuch mit kochendem Wasser übergießen, bis die Förmchen ungefähr zur Hälfte im Wasser stehen.

  4. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Hin und wieder den Ofen kurz öffnen, um die angestaute Hitze entweichen zu lassen oder einfach den Backofen einen kleinen Spalt offen lassen.

  5. Die Törtchen aus dem Backofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Sobald diese abgekühlt sind mit einem Messer vorsichtig aus der Form nehmen. 

  6. Zum Schluss, die Schale der übrig gebliebenen Zitrone vorsichtig mit dem Messer abschneiden und mit 1-2 EL Puderzucker kurz in der Pfanne anbraten. Die karamellisierte Zitronenschale als Topping auf den Queijadinhas verteilen. 

 

Ztironentörtchen
Hast du die diesen Sommer auch schon den Zitronenkick geholt?
Bom proveito

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren