Hirse-Kirschen-Auflauf

von Fernwehküche

Überarbeiteter Blogpost // Sommer auf dem Teller mit diesem leckeren und zuckerfreien Hirse-Kirschen-Auflauf. Das Rezept lässt sich entweder als leckeres Dessert, als süße Hauptspeise oder als einfach als Frühstücksauflauf vernaschen und ist super einfach in der Zubereitung. Ganz egal ob ihr für dieses Rezept frische Kirschen oder TK-Kirschen verwendet, dieser Hirse-Kirschen-Auflauf lässt den Sommer auf dem Teller aufleben und kommt bei groß und klein gut an!

Hirse-Kirschen-Auflauf

Hier geht's direkt zum Rezept

Hirse-Kirschen-Auflauf

Die vergangenen Tage hat uns der Herbst mit Schmuddelwetter vom Feinsten beglückt. Während ich mich in Kuschelpulli und Wollsocken auf dem Sofa eingemümmelt habe, habe ich auch die Zeit genutzt um eines meiner Lieblingssommer-Rezepte zu überarbeiten und dem Beitrag einen neuen Look zu verpassen.

Während der Kirschenzeit könnte ich mich von diesem Hirse-Kirsch-Auflauf ernähren! Aber ehrlich gesagt, war ich mit den Bilder, die ich vor gut zwei Jahren für den Beitrag gemacht habe, nie ganz so glücklich. Deshalb habe ich den Hirse-Kirschen-Auflauf diesen Sommer einfach noch einmal neu geshootet.

Hirse-Kirschen-Auflauf

So schmeckt der Sommer

Ich liebe es jedes Jahr aufs neue die Beeren- und Kirschenzeit in vollen Zügen auszukosten. Doch ehrlich gesagt, kommt die Kirschenzeit oft viel zu kurz! Dabei sind die roten Sommerfrüchtchen ein wunderbarer Nährstoff-Lieferant – neben den Vitaminen B und C liefern sie auch Folsäure, Kalium, Magnesium und Eisen.

Wenn da nur nicht der ganze Aufwand wäre, der uns das Entkernen der Kirschen beschert. Allerdings habe ich im Laufe der letzten Jahre so einige Tipps für das Entkernen von Kirschen erhalten, die das Leben ganz schön erleichtern. Die besten Hacks für das Kirschen Entkernen habe ich euch mal im Folgenden zusammengefasst.

Hirse-Kirschen-Auflauf

Kirschen entkernen leicht gemacht

Kirschen entkernen leicht gemacht: Lange Zeit habe ich Kirschen nur für den direkten Verzehr gekauft und diese selten in anderen Gerichten weiterverarbeitet, da mir das entkernen einfach zu mühsam war. Doch Dank dieser Hacks, geht das Entkernen ganz leicht:

  • Die Kirschen für einen Moment ins Gefrierfach legen und einfrieren, sodass sich das Fruchtfleisch leichter vom Kern löst.
  • Man nehme ein Stäbchen oder einen Edelstahllöffel mit integriertem Trinkhalm und eine leere Glasflasche mit dünnem Hals. Lege die Kirsche auf die Flaschenöffnung und drücke mit dem Stäbchen den Kern heraus, damit er in der leeren Flasche landet.
  • Alter Haushaltstrick von Oma: Stecke die Enden einer U-förmigen Haarnadel in einen Korken. Steche dann mit der Haarnadelschlaufe in die Kirsche und hebel den Kern so heraus.

Für die letzten beiden Hacks, empfiehlt es sich unbedingt während des Entkernens eine Schürze zu tragen! Sind die Kirschen endlich entsteint, lassen sich damit super leckere Sachen zubereiten – wie mein Hirse-Kirschen-Auflauf!

Wer jedoch weder Zeit noch Muse für das Entkernen von Kirschen aufwenden möchte, kann natürlich auch auf TK-Kirschen zurückgreifen. Das ist nicht nur eine wunderbare Möglichkeit um Zeit zu sparen, sondern auch um ein bisschen Sommer-Feeling im Herbst und Winter aufleben zu lassen.

Hirse-Kirsch-Auflauf
5 von 1 Bewertung
Hirse-Kirsch-Auflauf
Hirse-Kirschen-Auflauf
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
 
Gericht: Dessert, Frühstück
Länder & Regionen: Deutschland
Keyword: Hirse-Kirschen-Auflauf, Kirschen Rezepte, Rezepte mit Kirschen, Rhababer-Hirse-Auflauf, Saisonale Küche, Süßer Auflauf, Zuckerfrei, Zuckerfrei Naschen
Portionen: 4 Portionen
Autor: Fernwehküche
Zutaten
Du benötigst
  • 150 g Hirse
  • 250 g Kirschen (alternativ: TK-Kirschen)
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Mandelmilch oder eine andere pflanzliche Milch
  • 1 Ei
  • Eine Prise Salz
  • 2 EL Mandelmilch
  • 50 g Reissirup alternativ: Honig
  • 1/2 TL Zimt
  • 25 g gehackte Haselnüsse
  • 2 EL Mandelmus
Anleitungen
So wird der Hirse-Kirsch-Auflauf zubereitet
  1. Die Kirschen waschen, trocken tupfen und entsteinen.
  2. Wasser und Milch in einem Topf mischen und zum Kochen bringen. Die Hirse hinzufügen, nochmals aufkochen und ca. 20 Minuten quellen lassen. Die Hirse vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit, das Ei trennen. Das Eigelb mit 2 EL Mandelmilch, dem Honig und Zimt verquirlen und unter die abgekühlte Hirse mengen. 2 EL Mandelmus dazu geben und alles gut vermengen.
  4. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Hirsemasse heben.
  5. Die Haselnüsse hacken und in einer Pfanne kurz anrösten.
  6. Die Hälfte des Hirsebreis in eine große gefettete Auflaufform (oder in 4 kleine Portionsförmchen) füllen. Die Kirschen gleichmäßig darauf verteilen. Den restlichen Hirsebrei darüber geben und mit Zimt und Haselnüssen bestreuen.
  7. Im vorgeheizten Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze auf der untersten Schiene ca. 20 Minuten backen.
Rezept-Anmerkungen

Mein Tipp:
Schmeckt ganz wunderbar mit selbst gemachter Vanille-Soße.

Hirse-Kirsch-Auflauf

Was meinst du?

Hast du Fragen oder Anmerkungen zum Rezept? Hast Du das Rezept ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche und konstruktive Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.

Falls du das Rezept für den Hirse-Kirschen-Auflauf für später pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Pinterest Hirse-Kirschen-Auflauf
Pinterest Hirse-Kirschen-Auflauf
Pinterest Hirse-Kirschen-Auflauf

Das könnte dir auch gefallen:

4 Kommentare

Alex 6. Oktober 2020 - 16:48

Hirse wird sehr oft unterschätzt und eindeutig zu wenig in der küche gekocht! Dein Rezept klingt köstlich :)

Reply
ina whatinaloves.com 27. September 2020 - 21:10

ohhhh der auflauf hört sich sehr toll an. den muss ich mal ausprobieren, denn ich mag das viele rühren bei süsser hirse auf dem herd garnicht so gerne!

Reply
Mirjam 26. April 2020 - 11:44

Wie viel Hirse? Ist in der Zutatenliste nicht enthalten…

Reply
Fernwehküche 26. April 2020 - 12:34

Liebe Mirjam,

vielen Dank, dass du darauf aufmerksam gemacht hast, da ging wohl irgendetwas schief! Habe das Rezept direkt aktualisiert und die Hirse auf die Zutatenliste gepackt. Es werden 150 g Hirse benötigt.

Liebe Grüße,
Katrin

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Rezept Bewertung




Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren