Apfel-Curry-Suppe mit regionalen Äpfeln zubereitet

von Fernwehküche
0 Kommentar
Apfel-Curry-Suppe
Das Apfelglück geht weiter und zwar mit dieser Apfel-Curry-Suppe, die mit regionalen Äpfeln zubereitet wurde! Unsere selbst geernteten Äpfel nehmen langsam aber stetig ab und ich freue mich, dass wir aktuell so viele leckere Apfel-Rezepte nachkochen und ausprobieren können. Heute will ich euch einen weiteren Apfel-Rezepteliebling vorstellen: die Apfel-Curry-Suppe nach Familienrezept – fruchtig-würzig und richtig lecker!
Apfel-Curry-Suppe

Hier geht's direkt zum Rezept

Apfelernte bei Oma

Tatsächlich ging es mit dem Apfelglück für uns dieses Jahr bereits im Sommer los. Ende Juli wurden wir bei meiner Oma, die 3 kleine Apfelbäume im Garten stehen hat, mit einer Ladung Sommeräpfel beschenkt. Daraus wurde dieses leckere Apfel-Curry-Süppchen gezaubert. Für die Sommeredition gab es die Apfel-Curry-Suppe mit Kokosmilch, Garnelen, Minze und Kokoschips als Topping. Für den Herbst erfreuen wir uns an einer Version mit Hähnchenbruststreifen und Sahne anstelle von Kokosmilch. Nach der großen Apfelernte wurde gleich noch mal eine große Portion auf Vorrat gekocht – eine super Möglichkeit eine weitere Ladung Äpfel zu verarbeiten.
Apfelernte
Suppen sind einfach super. Sie sind praktisch, abwechslungsreich und schmackhaft. Ganz egal ob würzig, deftig, fruchtig, scharf oder cremig – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Darüber hinaus sind sie einfach zubereitet, schnell serviert und lassen sich super einfrieren. Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit, gibt es nichts Schöneres als eine herzhafte Suppe, die das Herz und den Magen wärmt. Wenn dann auch noch heimisches Obst auf orientalische Gewürze treffen und sich in einer Cremesuppe vereinen, dann ist das Suppenglück perfekt.
Apfel-Curry-Suppe
Für die Apfel-Curry-Suppe musste ich nicht lange überlegen und habe mich an einem unserer Familienrezepte bedient. Das Süppchen ist eine Kreation meines lieben Stiefpapas und rockt nicht nur die Familienküche. Die Suppe kam sogar so gut an, dass sie es auf die Speisekarte des Restaurants geschafft hat, in dem er in der Vergangenheit regelmäßig in der Küche ausgeholfen hat. Wenn das nicht das größte Kompliment an einen Koch ist! Bei uns wird die Apfel-Curry-Suppe immer wieder gerne gegessen und zählt zu unseren absoluten Suppenlieblingen.
Apfel-Curry-Suppe
Jetzt will ich dich aber nicht länger auf die Folter spannen. Vorhang auf für die beste Apfel-Curry-Suppe der Welt:
Apfel-Curry-Suppe mit heimischen Äpfeln
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 1 große Zwiebel
  • 4 mittelgroße Äpfel
  • 3 EL Apfelsaft naturtrüb
  • Salz
  • 50 g Butterschmalz
  • 5 EL Curry
  • etwas Mehl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 Becher Sahne
Anleitungen
  1. Eine große Zwiebel schälen und klein würfeln. 

  2. Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln.

  3. Butterschmalz im Topf erhitzen. Zwiebel und Äpfel andünsten, 1 Prise Salz und das Curry darüber streuen. Ein paar Apfelwürfel für das Topping abschöpfen und zur Seite stellen. Jetzt etwas Mehl über die Apfelwürfel im Topf streuen.

  4. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.

  5. Die Suppe mit dem Pürierstab durch mixen. Mit Salz und Apfelsaft abschmecken.

  6. Zum Schluss 2 Becher Sahne hinzugeben und warmstellen.

Rezept-Anmerkungen

Lust auf ein bisschen Variation?

  • Bereite die Apfel-Curry-Suppe doch einfach mal mit Hähnchen- oder Putenbruststreifen anstelle von Garnelen zu.
  • Für die Sommervariante kannst du die Sahne durch eine Dose Kokosmilch ersetzten und die Suppe mit Kokoschips und Minze garnieren.

Aufgepasst:

Hast du vor die Suppe auf Vorrat zu kochen und diese portionsweise einzufrieren? In diesem Fall, sollte die Sahne erst nach dem Auftauen untergerührt werden, da beim Auftauen und Erhitzen sich die fettigen Flüssigkeiten vom Rest der Suppe trennen und ausflocken. 

Apfel-Curry-Suppe
Hast du auch einen Suppenliebling, der immer wieder aufs Neue auf den Teller kommt?

Falls du das Rezept für später pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren