Dänische Himbeerschnitten – Hindbærsnitter

von Fernwehküche
0 Kommentar

Himbeerfans aufgepasst! Diese Dänischen Hindbærsnitter (Himbeerschnitten) werden euren Gaumen vor Freude tanzen lassen! Hindbærsnitter ist ein waschechter Kuchenklassiker aus Dänemark, der klein und groß gleichermaßen begeistert. Genau genommen handelt es sich hierbei um Mürbteig, der mit Himbeermarmelade bestrichen und mit buntem Zuckerguss und Zuckerstreusel überzogen wird.

Hindbærsnitter

Keine Lust auf Lesen?

Hier geht's direkt zum Rezept

Dänische Hindbaersnitter

Pretty in pink

Ich liebe Himbeeren und selbstgemachte Himbeermarmelade und neuerdings auch rosa Zuckerguss ❤ Seit mir im vergangenen Jahr zufällig auf dem Marktbesuch ein Päckchen Rote Beete-Pulver in die Hände viel, liebe ich es meine Back- und Kuchenwerke hin und wieder mit leuchtendem rosa oder pink einzufärben. Mit Lebensmittelfarben konnte ich mich noch nie so wirklich anfreunden, deshalb setze ich inzwischen ausschließlich auf rotes Fruchtpulver und Rote-Beete-Pulver als natürliche Alternativen.

Mein erstes Experiment mit Rote Beete-Pulver war dieser Papageienkuchen hier. Ich war wirklich überrascht über den knalligen Effekt. Für die dänischen Hindbærsnitter stand sofort fest, dass der knall pinke Zuckerguss nicht fehlen darf!

Super finde ich vor allem, dass bei Rote Beete in Pulverform der typisch erdige Geschmack wegfällt und lediglich eine leicht süßliche Note bleibt, die wunderbar mit Kuchenteig und Zuckerguss harmoniert. Eine weitere Alternative ist rotes Fruchtpulver. Für die Hindbærsnitter habe ich noch einen kleinen Rest Brombeerpulver in meinen Backvorräten gefunden, den ich unter den Puderzuckerguss gemischt habe. Ganz egal ob ihr Fruchtpulver oder Rote Beete-Pulver verwendet, das Ergebnis ist ungefähr das selbe und kommt richtig gut an.

Dänische Hindbaersnitter

Himbeerglück

Ich muss ja schon sagen, dass ich der Corona-Krise jede Menge Blogcontent zu verdanken habe. Die dänischen Hindbærsnitter standen schon ewig lange auf meiner Back To-Do Liste. Nachdem meine Kopenhagen-Trips vorerst einmal abgesagt sind, war die Coronapause ein super Anlass, einen kleinen kulinarischen Ausflug nach Dänemark zu unternehmen.

Für viele stehen Hindbærsnitter für Kindheits- oder Urlaubserinnerungen. Hindbærsnitter sind einfach der Hit! Super einfach und bunt. Kein Wunder, dass Groß und Klein total darauf abfahren. Noch viiiiiel besser schmecken die Himbeerschnitten mit selbstgemachter Himbeermarmelade.

Hindbærsnitter

Beim Aufräumen meines Vorratsschranks viel mir noch ein angebrochenes Päckchen Gelierzucker in die Hände. Dazu hatte ich noch eine Packung TK-Himbeeren im Gefrierfach und habe für die Hindbærsnitter kurzerhand ein Gläschen Himbeermarmelade eingekocht. Die fertige Marmelade habe ich einfach durch ein Passiersieb gegeben und so konnte ich mir mit relativ geringem Aufwand den Gang zum Supermarkt sparen, denn alle weiteren Zutaten hatte ich so oder so zuhause.

Ich kann es kaum erwarten, bis die Himbeerzeit wieder losgeht und ich fleißig Marmelade einkochen kann! Wenn’s schnell gehen soll, dann kannst du natürlich auch auf fertige Marmelade zurückgreifen

Dänische Hindbaersnitter
Hindbærsnitter
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
 

*Werbung ohne Auftrag aufgrund von Produktnennung

Gericht: Kuchen, Mürbteig
Länder & Regionen: Dänemark
Keyword: Dänische Himbeerschnitten, Himbeerrezepte, Himbeerschnitten, Hindbærsnitter
Portionen: 1 Blech
Zutaten
Für die selbstgemachte Himbeermarmelade benötigst du:
  • 500 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 250 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Spritzer Zitronensaft
Für den Mürbteig benötigst du:
  • 350 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Puderzucker
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 150 g kernlose Himbeermarmelade
Für den Guss benötigst du:
  • 200 g Puderzucker
  • 4 EL Wasser
  • Optional: Rotes Fruchtpulver zum Färben des Gusses (Alternativ: Rote Beete-Pulver oder rosa Lebensmittelfarbe)
  • Nach Belieben Zuckerstreusel
  • Alternativ Alles Liebe Gewürz-Blüten Mischung von Sonnetor*
  • Optional Erdbeer-Crunchies
Anleitungen
So bereitest du im Handumdrehen die selbstgemachte Himbeermarmelade zu:
  1. Himbeeren ggfs. waschen oder einfach TK-Himbeeren in einen Topf geben.

  2. 1 EL Zitronensaft und den Gelierzucker dazugegeben und alles kurz aufkochen lassen.

  3. Mit einem Pürierstab die Marmelade pürieren. Anschließend unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen.

  4. Unter ständigem Rühren die Marmelade für mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Danach nimmst du den Topf vom Herd und gibst die Marmelade durch ein Passiersieb um die Kerne auszusieben. Falls du die Marmelade nicht gleicht aufbrauchst, diese in ein steriles Glas füllen und gut verschließen. Das Glas auf dem Kopf gedreht abkühlen lassen.

So bereitest du den Mürbteig zu:
  1. Mehl, Backpulver und Puderzucker in eine Schüssel sieben.

  2. Die Butter und das Ei hinzugeben und alles mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.

  3. Den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen und in Folie wickeln.

  4. Die Teigkugel für 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

  5. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.

  6. Nach der Ruhezeit, den Teig in zwei Kugeln unterteilen und diese jeweils einzeln auf einem mit Backpapier ausgelgten Backblech ausrollen. Beide Teigplatten sollten etwas  20 x 30 cm groß sein.

  7. Die Teigplatten im vorgeheizten Backofen ca. 12 – 15 Minuten backen.

  8. Wie beim Weihnachtsplätzchenteig darf der Keksteig nicht dunkel werden. Spätestens wenn er an den Rändern leicht gebräunt ist, aus dem Ofen holen.

  9. Die Teigplatten vollständig abkühlen lassen – gib dem Teig etwas Zeit, denn so lange er noch warm ist kann er ganz leicht auseinander brechen.

  10. Eine der beiden Teigplatten mit der Himbeermarmelade bestreichen und vorsichtig die zweite Teigplatte darauflegen. Falls dir die Teigplatte dabei bricht, mach dir keine Sorgen! Das lässt sich mit dem Puderzuckerguss kaschieren!

Für den Guss:
  1. Puderzucker mit Wasser und Lebensmittelfarbe oder Rote Beete-Pulver glatt rühren.

  2. Den Guss gleichmäßig auf den Himbeerschnitten verteilen und die mit Zuckerstreusel oder der Blütenmischung dekorieren.

  3. Mit Hilfe eines scharfen Messers, die Himbeerschnitten in kleine Schnitten schneiden.

  4. In einer luftdicht verschlossenen Dose sind die Himbeerschnitten einige Tage haltbar.

Rezept-Anmerkungen

Anmerkungen

Ich selbst bin nicht so der Fan von Zuckerstreusel, aber hatte noch die Alles Liebe Gewürz-Blüten Mischung von Sonnetor* (Werbung, unbeauftragt) zuhause und habe diese als Zuckerstreuselersatz verwendet. Die Gewürzmischung besteht aus  Rosa Pfeffer, Erdbeeren, Himbeeren, Vanille und Koriander und gibt den Hindbærsnitter noch mal einen ganz besonderen Pepp.

Erdbeer-Crunchis werden aus getrockneten Erdbeeren hergestellt und verleihen Kuchen und Desserts eine ganz besondere Note. Die Crunchis könnt ihr z.B. hier online bestellen (Werbung, unbeauftragt) .

Hindbærsnitter

Luftdicht verpackt sind die Hindbærsnitter einige Wochen haltbar. Vorausgesetzt, sie überleben überhaupt so lange, denn die kleinen bunten Leckerbissen machen definitiv ein kleines bisschen süchtig!

Falls du das Rezept für die Hindbærsnitter für später pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Pinterest Dänische Hindbaersnitter
Pinterest Dänische Hindbaersnitter

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Rezept Bewertung




Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren