Fünf Last-Minute-Geschenkideen aus der Küche

von Fernwehküche
0 Kommentar
Nutellapralinen - Last Minute Weihnachtsgeschenke aus der Küche

Werbung ohne Auftrag aufgrund von Markennennung / Der große Weihnachtscountdown läuft! Hast du schon alle Geschenke zusammen oder gehörst du zu den Menschen, die alles gerne auf den letzten Drücker erledigen? Dir fehlt vielleicht noch die ein oder andere Idee? Oder es hat sich spontaner Besuch für die Weihnachtsfeiertage angekündigt, für den noch kurzfristig eine Kleinigkeit organisiert werden soll? Keine Panik! In diesem Beitrag findest du fünf Last-Minute-Geschenkideen aus der Küche, die im Handumdrehen selbst gemacht sind. Für einen ganz entspannten Start in die Weihnachtsfeiertage.

Besinnung und Geschenke müssen sich nicht widersprechen. Mit Achtsamkeit und Liebe ausgesucht, kann ein einfaches Geschenk sehr viel Freude machen. – Monika Minder

Selbst gemachte Geschenke aus der Küche sind eine wunderbare Möglichkeit etwas ganz persönliches zu verschenken und dem Beschenkten eine kleine Freude zu bereiten. Die Ideen, die ich in diesem Beitrag vorstelle, habe ich bereits zu verschiedenen Anlässen selbst verschenkt und sie kamen jedes Mal richtig gut an. Also ab in die Küche!

Selbstgemachte Nutella Pralinen

Diese selbst gemachten Nutella Pralinen sind genau das richtige für alle Schoko- und Nutellaliebhaber. Mit weihnachtlichen Gewürzen verfeinert und in einer hübschen Box verpasst, sind sie der absolute Renner unter dem Weihnachtsbaum.

Nutellapralinen

Hier gibt es das Rezept:

 

Nutella Pralinen
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
2 Stdn. 30 Min.
 
Portionen: 10 Stück
Zutaten
  • 20 Oreos
  • 5 EL Nutella
  • 200 g Schokolade
  • 1 TL Lebkuchengewürz (optional)
  • Steusel, Schokoraspeln Blüten, Deko nach Wahl
Anleitungen
  1. Oreos in den Mixer geben und zerkleinern. 

  2. Das Nutella und das Lebkuchengewürz hinzufügen und mit den Oreos vermixen, bis eine Pralinen-Grundmasse entsteht.

  3. Mit angefeuchteten Händen kleinen Kugeln aus der Pralinenmasse formen. Für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

  4. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

  5. Die gekühlte Pralinen-Grundmasse mit Hilfe einer Gabel oder eines Löffels durch die geschmolzenen Schokolade ziehen. Nach belieben mit Streuseln, Schokoraspeln oder Blüten dekorieren.

  6. Die Pralinen auf ein Gitter legen und diese eine weitere Stunde in den Kühlschrank stellen.

  7. Im Kühlschrank aufbewahrt sind die Pralinen einige Tage haltbar (sofern sie so lange überleben ;-))

Selbst gemachtes Knuspermüsli: Mein Feel-Good-Mood-Granola

Mit selbst gemachten Knuspermüsli kann man eigentlich nichts verkehrt machen und es ist ein super Geschenk für kleine Schleckermäuler oder für Figurbewusste. Für die Geniesser-Variante meines selbst verschenkten Granolas, mische ich total gerne gehackte Schokolade unter, nachdem das Granola frisch aus dem Ofen gewandert ist. Die Schokolade schmilzt aufgrund der Wärme und umhüllt das Knuspermüsli mit einem feinen Schokoladenmantel. Wenn das Knuspermüsli vollständig abgekühlt ist, mische ich oftmals noch ValParaiso Schoko-Kugeln von Ferrero unter – das verleiht dem Granola eine fruchtig-schokoladigen Kick. Für Figurbewusste, greife ich auf zuckerfreie Schokolade zurück und ersetze die ValParaiso-Kugeln durch getrcoknete Früchte – sehr sehr lecker!

Knuspermüsli

Hier gibt es das Rezept:

Feel Good Mood Knuspermüsli
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: Breakfast
Keyword: Granola, Knuspermüsli
Zutaten
  • 1 Packung Haferflocken
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 50 g gehackte Pekannüsse
  • 50 g Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Datteln in Streifen geschnitten
  • 1 Tl Zimt
  • 20 g Chiasamen
  • 100 ml Ahornsirup
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 Packung ValParaiso
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade
Anleitungen
  1. Kokosöl in flüssigen Zustand bringen.

  2. Haferflocken, gehackte Nüsse, Kürbiskerne und Zimt miteinander vermengen. 

  3. Den Ahornsirup und das Kokosöl hinzugeben und alles gut miteinander vermischen.

  4. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Alle 10 Minuten das Granola wenden.

  5. Währenddessen die Schokolade klein hacken und auf dem Granola verteilen sobald es aus dem Ofen kommt.

  6. Das Granola vollständig abkühlen lassen und zum Schluss Chiasamen, ValParaiso Kugeln und Datteln untermischen. 

Rezept-Anmerkungen

Das Granola kann in einer luftdicht verschlossene Dose bis zu 12 Wochen aufbewahrt werden.

Selbst gemachte DIY-Weihnachtsschokolade

Selbst gemachte Schokolade ist fast schon ein Weihnachtsklassiker und eines der entspanntesten Geschenke aus der Küche. Einfach geschmolzene Schokolade in eine Silikonform füllen und darauf nach Belieben tolle Gewürze, Nüsse, Kekse, Blüten, Marshmallows, gebrannte Mandeln usw. verteilen. Hier kannst du so richtig schön kreativ werden und deinen Ideen freien lauf lassen.  Auf dem Bild hier siehst du zum Beispiel Zartbitterschoki mit gebrannten Mandeln, eine leckere Zimt-Vollmilch-Schokolade mit rosa Pfeffer und Pistazie,  Zartbitterschokolade mit Quinoapops, gehackten Cashews und Blüten und Zartbitterschokolade mit Cranberries, Pistazien und Blüten.

Ein paar Tipps für die Zubereitung der DIY-Schokolade:

  • Schokotafeln grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Dabei lediglich 2/3 der Schokotafel schmelzen und das übrige drittel erst am Schluss unterrühren. Auf diese Weise erhält die Schokolade die richtige Temperatur.
  • Die flüssige Schokolade kannst du nach Belieben mit Gewürzen verfeinern. Zimt, Tonkabohne, Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz verleihen der Schokolade einen extra Kick! Allerdings solltest du nur trockenen Gewürze unterrühren und keine Flüssigkeiten hineingeben – das kann leicht schief gehen!
  • Wer kein Geld für teure Gewürze ausgeben möchte, kann auch auf eine tolle Gewürzmischungen zurückgreifen. Ich bin zum Beispiel großer Fan von den Sonnentor Bio-Blütenmischungen. Die Schokolade, die ihr oben auf dem Bild seht habe ich zum Beispiel mit der Alles Liebe Gewürzmischung verfeinert, die Rosa Pfeffer, Erdbeeren, Himbeeren, Vanille und Koriander enthält – eine tolle Kombination, die die DIY-Schokolade zu etwas ganz besonderem macht!
  • Verwende hochwertige Schokolade für ein besseres Geschmackserlebnis.

Für alle Chocaholics: Schoko-Salami mit Portwein und Pistazie

Hach ja, die Schokosalami! Vor ein paar Tagen habe ich hier auf dem Blog mein Lieblingsrezept für die portugiesische Schokosalami mit Portwein und Pistazie vorgestellt und habe ganz viele liebe Rückmeldungen dazu bekommen. Die Schokosalami ist ein fantastisches Geschenk aus der Küche und ist perfekt für alle Chocaholics und Schokoliebhaber.

Zum Rezept, geht’s hier.

Salame de chocolate

Selbst gemachtes Piri-Piri-Öl

Es soll ja auch Menschen geben, die von dem ganzen Süßkram nicht so angetan sind. Für all diejenigen, die es lieber pikant mögen ist dieses Chilli-Öl eine super Geschenkidee. Ich habe das Piri-Piri-Öl letztes Jahr selbst an Weihnachten verschenkt und es kam super gut an.

Zum Rezept geht’s hier.

Mit diesen Geschenkideen kannst du ganz entspannt ins Weihnachtsfest starten. Viel Spaß beim zubereiten und weiter verschenken!

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren