Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur

von Fernwehküche
4 Kommentare
Rezept für Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur

Werbung ohne Auftrag // Ich unterbreche die Gedankenspaziergänge rund um das Thema Gesunde Ernährung für einen kurzen Moment. Heute möchte ich dir eine unglaublich leckere Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur zeigen, die ich Anfang des Jahres für den Geburtstag des Herzensmannes gebacken habe. Garantiert kalorienreich und nicht Diätkonform!

Hier trifft ein luftig-lockerer Biskuitboden auf eine herrliche Sahne-Füllung mit Schokocrossie-Stückchen. Der darauf liegende Rührteigboden mit Tonkabohne verleiht der Torte ein feines Aroma. Schokocrossie- und Cornflakebelag sorgen für den Crunch. Das ganze wird von einer herrlich schokoladigen Fudge-Glasur umhüllt. Yummy!

Schokocrossies-Torte

Rezeptefund: Schokocrossies-Torte

Als wir die Weihnachtsfeiertage bei Mutti im hohen Norden verbracht haben, konnte ich mal wieder nicht davon ablassen meine Nase in Mamas Koch- und Backbücher zu stecken.

Bei unseren Besuchen verbringen wir viele Stunden am Küchentisch. Es wird viel gequatsch und das Beisammen sein genossen. Hin und wieder schnappe ich mir dabei ein paar Bücher aus Muttis Kochbuchsammlung und stöbere nach alten und wieder neu entdeckten Rezepten. 

Schokocrossies-Torte

Zu meinen Lieblingsbüchern zählen vor allem die Modetorten-Bücher von Dr. Oetker. Aus den Büchern wurden schon so viele Torten und Kuchen nachgebacken. Beim Anblick der Rezepte und Bilder werden unweigerlich schöne Kindheitserinnerungen hervorgerufen.

Als ich beim Durchblättern auf die Schokocrossies-Torte gestoßen bin, schoss mir allerdings die Frage durch den Kopf: Warum haben wir diese Torte eigentlich noch nie nachgebacken? Denn wer liebt bitte nicht Schokocrossies? Zugegeben auf dem Foto sah die Torte nicht unbedingt super cool aus. Da der Herzensmann jedoch ein kleines bisschen Schokocrossies verrückt ist, war ziemlich schnell klar, dass er zum Geburtstag mit einer Schokocrossies-Torte überrascht werden würde.

Das Rezept lud förmlich dazu ein ein bisschen kreativ zu werden. Mit ein paar kleinen Optimierungen an der Rezeptur und einer hinzugefügten Schoko-Fudge-Glasur, wird die Torte sicherlich Eindruck schinden.

Zugegeben, ich bin weder Konditorin noch Meisterbäckerin. Ich bewundere gerne und viel die nahezu perfekte Torte. Doch bin ich mir im Klaren bin, dass meine Backkünste weit von ‚perfekt‘ entfernt sind. Daher bin ich um so  glücklicher, dass das Backexperiment geglückt ist. Das Geburtstagskind hat sich riesig über die Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur gefreut. Letztendlich kommt es auf das ‚hausgemacht‘ und ‚mit Liebe zubereitet‘ an. Es  muss auch nicht immer alles perfekt sein!

Seid ihr neugierig auf das Rezept?

Hier gibt’s die Schritt für Schritt Anleitung für meine Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur:

 

Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur
Vorbereitungszeit
45 Min.
Zubereitungszeit
50 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 35 Min.
 
Gericht: Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur, Torte
Keyword: Backen, Schokocrossie-Torte, Schokocrossies, Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur
Zutaten
Für den Biskuitteig:
  • 2 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 80 g Weizenmehl
  • 1/2 gestr. TL Backpulver
Für den Rührteig:
  • 50 g weiche Butter oder Margarine
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 2 Eier
  • 70 g Weizenmehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Msp. Tonkabohne
Für den Belag:
  • 20 g Cornflakes
  • 50 g Schokocrossies gehackt
Für den Füllung:
  • 500 ml Schlagsahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 80 g Schokocrossies gehackt
Für die Schoko-Fudge-Glasur
  • 250 g Zartbitterkuvertüre
  • 125 ml Sahne
  • 70 g Butter
Für die Deko:
  • 12 Schokocrossies
  • 6 Toffifee
  • Nach belieben: Schokosticks
  • Nach belieben: Schokostreusel
Anleitungen
Für den Biskuitteig:
  1. Eier mit 2 EL lauwarmes Wasser auf höchster Stufe mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Zucker und Vanillin-Zucker unterrühren. Die Eier noch etwa 2-3 Minuten weiter schlagen.

  2. Mehl und Backpulver mischen. Die Mischung sieben und nach und nach unter die Eimasse rühren. 

  3. Den Teig in eine Springform füllen (Ø 26 cm, Boden mit Backpapier belegt und gefettet). Den Biskuitboden bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen etwa 20 - 25 Minuten backen.

  4. Den Boden aus der Form lösen und auf dem Kuchenrost erkalten lassen.

Für den Rührteig:
  1. Butter oder Magarine mit dem Rührgerät auf höchster Stufe schlagen. Nach und nach den Zucker und Vanillin-Zucker unterrühren. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei einzeln und etwas 30 Sekunden schlagen).

  2. Mehl und Backpulver mischen, sieben und nach und nach unterrühren. Tonkabohne hinzugeben. Den Teig in eine Springform füllen (Ø 26 cm, Boden mit Backpapier belegt und gefettet) und glatt streichen.

Für den Belag:
  1. Cornflakes klein stoßen und mit den gehackten Schokocrossies mischen. Den Mix auf den Teig streuen und die Form in den Backofen schieben. Den Teig bei:

    180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen 
    oder
    160 Grad Umluft

    etwa 25 Minuten backen.

  2. Nach dem Backen aus der Form lösen, sofort in 12 Stücke schneiden und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Füllung:
  1. Sahne mit Sahnesteif und Vanillin-Zucker steif schlagen und die gehackten Schokocrossies unterheben. Die Füllung auf den Biskuitboden streichen und die Rührteigbodenstücke drauflegen.

Für die Schoko-Fudge-Glasur:
  1. Zartbitterkuvertüre, Sahne und Butter über dem heißem Wasserbad aufschlagen, bis die Schokolade und Butter vollständig geschmolzen sind. 

  2. Vom Wasserbad nehmen und die Glasur vollständig erkalten lassen.

  3. Dann noch mal mit dem Handmixer schaumig aufschlagen. 

  4. Die Torte mit der Glasur vollständig überziehen und mit den Schokocrossies, Toffifees, Schokosticks dekorieren.

 

Mit dem süßen Cake-Topper aus Holz  (*Affiliate Link: Danke für eure Unterstützung) und der Kuchengirlande war die Torte ein echter Hingucker! Für die Deko habe ich ein paar Schokosticks mit weißer Schokolade und Latte Macchiato Füllung verwendet, die sich sehr gut mit den Schokocrossies und Toffifees ergänzt haben.

Schokocrossies-Torte

Ich freue mich schon auf viele weitere Kuchen, die im Laufe des Jahres noch für unser Familienrezeptebuch gebacken werden dürfen und bin gespannt, wie ihr die Torte findet!

Happiness is knowing there is cake in the oven!

Teile die Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur auf Pinterest:

Rezept für Schokocrossies-Torte mit Schoko-Fudge-Glasur

Das könnte dir auch gefallen:

4 Kommentare

Tante Mania 27. Mai 2019 - 15:07

Hallo, das Rezept hört sich super an. Darf ich fragen wozu man den Rührteig nach dem Backen sofort in Stücke schneiden soll? Oder verstehe ich etwas falsch?

Reply
Fernwehküche 27. Mai 2019 - 15:55

Liebe Mania,

freut mich, dass dir das Rezept gefällt :-) Der Rührteig bildet den oberen Boden der Torte. Da der Belag durch die gehackten Crossies und Cornflakes nach dem Backen ziemlich kross wird, empfiehlt es sich ihn schon direkt nach dem Backen in gleich große Stücke zu schneiden. Ansonsten wird die Torte beim Anschneiden ziemlich zerdrückt und die Sahnefüllung wird eventuell dabei herausgequetscht. Ich hab die Punkte zum Anschneiden einfach mit den Schokoröllchen markiert, da man beim Auftragen der Glasur die angeschnittenen Stücke gar nicht mehr sehen kann ;-) Das hat super funktioniert!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Liebe Grüße,
Katrin

Reply
ina whatinaloves.com 20. Januar 2019 - 19:30

awwwwrrr die torte sieht mega lecker aus :D und der caketopper sieht mega schön aus! total toll!

Reply
Fernwehküche 21. Januar 2019 - 16:55

Ich fand den Caketopper auch so süß! Ist schon toll, wie man heutzutage Kuchen, Torten & Co aufhübschen kann ;-)
Vielen lieben Dank für deine lieben Worte Ina!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren