Frühstücksei im Brötchen

von Fernwehküche
6 Kommentare
Valentinstag Rezept Frühstücksei im Brötchen

9 Ideen mit Herz für den Valentinstag

Bald ist es wieder soweit, wir feiern den Tag der Liebe. Du willst deinem Herzensmenschen eine kleine Freude machen und bist auf der Suche nach Ideen und Inspiration? Dann bist du bei unserem Valentinstags-Blogevent genau richtig! Wir haben neun tolle Ideen mit Herz für den Valentinstag vorbereitet, die du ganz einfach zuhause nachmachen kannst. Überrasche deinen Lieblingsmenschen doch einfach mit einem schönen gemütlichen Frühstück im Bett bei dem du ein herziges Frühstücksei im Brötchen, leckeren Pancakes oder süßen Herzwaffeln auftischt. Oder beglücke dein Herzblatt mit einem Valentinstagsmenü für zwei, einer tollen Valentinstags-Torte, süßen Apfelrosen im Blätterteig oder feine Kardamom-Rolls mit Tonkabohne und Cranberry-Marmelade.

Valentinstag Rezept Frühstücksei im Brötchen

Hier geht's direkt zum Rezept

Woher kommt der Valentinstag eigentlich?

Auch wenn es heutzutage nahe liegt zu vermuten, dass der Valentinstag eine Erfindung der Blumenindustrie ist, so geht sein Ursprung bis zur Antike zurück. Tatsächlich gibt es verschiedene Thesen zum Ursprung des Valentinstags. Unter anderem heißt es, dass der Tag zum Gedenken des Heiligen Valentins eingeführt wurde. Valentin war ein italienischer Bischof, der als Märtyrer hingerichtet worden ist, weil er von seinem Glauben nicht ablassen wollte.

Eine andere Geschichte besagt, dass die alten Römer am 14. Februar ein Fest zu Ehren der Göttin Juno ausrichteten, der Beschützerin der Ehe und Familie sowie der Geburt und Fürsorge. Um Juno zu ehren wurden an dem Tag Blumenopfer erbracht und angeblich war der Höhepunkt des Festes eine Art Liebeslotterie, bei der die Frauen einen Zettel mit ihrem Namen in ein Körbchen legten und die jungen Männer aus dem Körbchen ihre „Valentine“ zogen. Für ein Jahr bestand ein scherzhaftes Liebesverhältnis, das die beiden zusammenschweißte. Während dieser Zeit beglückte der Mann seine Valentine mit romantischen Briefen und Überraschungen.

Valentinstag Rezept Frühstücksei im Brötchen

Wertschätzung und Dankbarkeit anstelle von pompösen Blumentsträußen und teuren Geschenken

Ich mag den Gedanken der Liebeslotterie irgendwie. Denn sind wir einmal ehrlich: Welche Frau würde sich nicht über romantische Nachrichten und kleine Überraschungen über das Jahr verteilt freuen? Doch im Grunde steht der Gedanke dahinter, dass es eben nicht nur um diesen einen festgelegten Tag im Jahr geht um die Liebe zu feiern. Ein Tag an dem wir große Erwartungen hegen und unsere Liebe gezwungenermaßen mit pompösen Blumensträußen oder teuren Geschenken zum Ausdruck bringen sollen.

Wie wäre es stattdessen, wenn wir den Valentinstag als Anlass sehen, um den kleinen alltäglichen Gesten wertzuschätzen? Gesten, die wir manchmal als Selbstverständlichkeit hinnehmen oder aufgrund der Hektik des Alltags gar nicht mehr wahrnehmen.

Eine kleine Achtsamkeitsübung für den Valentinstag

Nimm dir einen kurzen Moment Zeit um innezuhalten. Überlege dir, was du an deinem Partner liebst und wertschätzt und wofür du ganz besonders in Bezug auf eure Beziehung dankbar bist. Schreibe dir deine Gedanken auf einen Notizblock oder ein Stück Papier.

Anschließend nimm dir bewusst Zeit für deinen Partner, in der du ihm deine volle Aufmerksamkeit widmest. Überrasche dein Herzblatt mit einer selbst gemachten Leckerei und teile deine Wertschätzung mit. Pack das Handy weg, sei ganz im Hier und Jetzt und nimm deinen Partner wahr. Wie nimmt er deine Worte auf? Kannst du die Freude und Liebe, die von ihm ausstrahlt wahrnehmen?

Kannst du erkennen, dass solche kleinen Momente der Dankbarkeit und Wertschätzung ein viel größeres Geschenk sind, als irgendwelche materiellen Dinge (die im schlimmsten Fall auch noch lediglich aufgrund der Erwartungshaltung besorgt werden)? Sollten wir die kleinen Momente der Wertzschätzung und Zuneigung tatsächlich nur für einen einzigen Tag im Jahr aufsparen? Ganz sicher nicht!

Es sind die kleinen Dinge, die Liebe ausmachen

Auch ich habe mir ein paar Gedanken über die Beziehung zu meinem Herzensmann gemacht, mir die kleinen alltäglichen Dinge vor Augen geführt, in der die Liebe zwischen uns im Alltag zum Ausdruck gebracht wird und ein paar Beispiele zusammengetragen, die ich gerne teile:

Liebe ist…

  • dass du morgen mit deinem Herzensmenschen aufstehst, auch wenn du noch eine Stunde länger schlafen könntest und für euch beide Kaffee machst, während er sich richtet
  • die kurze Umarmung oder ein flüchtiger Guten-Morgen-Kuss nach dem Aufstehen
  • die WhatsApp am Morgen, um dir einen wunderschönen Tag zu wünschen oder eine Nachricht am Nachmittag um nachzufragen, wie dein Tag so läuft
  • die Tatsache, dass er jetzt schon das dritte Mal nacheinander die selbe Folge eurer gemeinsamen Lieblingsfolge mit dir auf Netflix anschaut, weil du die beiden Abende zuvor jedes Mal dabei eingeschlafen bist
  • die Geborgenheit, die du empfindest, wenn du abends fix und alle vom Tag und viel zu früh auf dem Sofa in seiner Umarmung einschläfst
  • wenn du die Sturheit, Stimmungsschwankungen und Schwächen des anderen hinnimmst und akzeptierst, auch wenn es manchmal ganz schön anstrengend sein kann
  • wenn er Sonntagmorgens sich in die Küche steht, Kaffee kocht und den Milchschaum von Hand aufschlägt, um dir zu beweisen, dass der Milchaufschäumer keine lebensnotwendige Anschaffung war und dass selbstaufgeschlagener Milchschaum tausend mal besser schmeckt und fluffiger ist (weil mit Liebe zubereitet)

Valentinstag Rezept Frühstücksei im Brötchen

Wir sind uns also einig, dass die vorgestellten Ideen für den Valentinstag, nicht ausschließlich am 14. Februar zubereitet werden können, müssen oder sollten. Wie wäre es stattdessen, wenn du dich nach und nach durch die leckeren Rezepte probierst und sie immer wieder als neuen Anlass wahrnimmst, deinen Herzensmenschen mit einer kleinen Liebesbotschaft zu überraschen?

Herziges Frühstücksei im Brötchen
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Gericht: Breakfast, Frühstücksei im Brötchen, Herziges Frühstücksei im Brötchen, Valentinstag
Keyword: Frühstück, Frühstücksei, Frühstücksei im Brötchen, Herziges Frühstücksei im Brötchen, Valentinstag, Valentinstagsideen herzhaft
Portionen: 2 Brötchen
Zutaten
  • 2 Brötchen deiner Wahl (ich habe Vollkorn-Dinkelbrötchen mit Chiasamen aus dem Biomarkt verwendet)
  • 4 Streifen Bacon
  • 2 Eier
  • 1 Blätter Petersilie
  • 2 TL geriebener Parmesan
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180° vorheizen.

  2. Die Deckel der Brötchen abschneiden und mit Hilfe eines herzförmigen Keksausstechers und einem Messer den Brötchenteig in Herzform aus dem Brötchen aushöhlen. 

  3. Die Baconstreifen in die ausgehöhlten Herzchen legen.

  4. Die Eier einzeln aufschlagen und in die Herzchen geben. 

  5. Die Eier mit ca. 1 TL geriebenem Parmesan bestreuen und die Brötchen in den Ofen schieben.  

  6. Die Brötchen ca. 15- 20 Minuten backen, bis das Ei gestockt ist.

  7. Währenddessen ein paar Blättchen Petersilie abzupfen, mit Wasser abbrausen und trocken schütteln.

  8. Die Brötchen aus dem Ofen nehmen, mit der Petersilie garnieren und servieren.

8 weitere Leckereien um deinen Herzensmenschen zu überraschen

In unserer Bloggerrunde haben wir viele weitere schmackhafte Ideen zusammengetragen um den Herzensmenschen jederzeit zu verwöhnen und überraschen. Hüpf unbedingt mal auf den Blogs vorbei, die ich im folgenden verlinkt habe und schau dir die tollen Ideen an:

Wie stehst du zum Valentinstag? Hast du schon etwas schönes geplant oder bist noch auf der Suche nach Ideen?

Falls du diesen Beitrag für später pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Das könnte dir auch gefallen:

6 Kommentare

Rebekka 4. Februar 2019 - 23:52

Liebe Katrin,
ein ganz ganz großartiger Beitrag, den du da geschrieben hast. Vielen Dank für deine Gedanke und für die Denkanstöße. Dein Foto und das Rezept sind natürlich auch klasse. Alles in allem wirklich inspirierend.
Ganz viele liebe Grüße
Rebekka

Reply
Belma Basic 4. Februar 2019 - 12:16

die sehen einfach köstlich 😍

Reply
Corinna 4. Februar 2019 - 12:02

Das ist wirklich ein wunderbares und einfaches Rezept, das in meiner Küche definitiv ausprobiert wird! Danke fürs Teilen. :)

LG Corinna

Reply
Apfelrosen aus Blätterteig – kitchensplace 4. Februar 2019 - 12:00

[…] Katrin von Fernwehküche: Frühstücksei-Herz im Brötchen […]

Reply
Kathrina 4. Februar 2019 - 11:47

Eine superschöne Idee und viele tolle Gedanken, bei denen ich dir nur zustimmen kann. Bei deinen Liebe ist… Gedanken habe ich mich auch wieder erkannt. Allerdings müsste es bei uns heißen „Liebe ist, wenn einer am Wochenende zusammen mit den Kindern aufsteht, damit der andere ausschlafen kann“…
Vielen Dank für die Organisation dieses tollen Events.

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren