Beerige Tonkabällchen

von Fernwehküche

Heute erzähle ich euch davon, wie aus einem missglückten Backexperiment feine beerige Tonkabällchen entstanden sind. Die leckeren Teigkugeln mit Beerenfüllung sind ein kleines Geschmackserlebnis!

Beerige Tonkabällchen

Hier geht's direkt zum Rezept

Beerige Tonkabällchen

Von missglückten Backexperimenten und spontanen Rezeptkreationen

Auch den besten Foodbloggern missglückt hin und wieder etwas in der Küche! Bei mir passiert das sogar relativ häufig und vor allem, wenn ich eigentlich mal wieder einen Gang runter schalten müsste, aber unbedingt noch die Rezeptidee fertig machen möchte, die mir seit Tagen im Kopf herumschwirrt. Manchmal wäre es gar nicht so verkehrt ein kleines Päuschen einzulegen.

Doch auch wenn es mal nicht so läuft in der heimischen Backstube, hin und wieder entstehen gerade dadurch witzige Rezeptkreationen, die eigentlich ganz anders geplant waren! So zum Beispiel diese beerigen Tonkabällchen hier, die dabei entstanden sind als ich diese Holunder-Tonka-Torte gebacken habe. Ursprünglich wollte ich den leckeren Tortenboden von Mamas Erdbeerkuchen als Grundlage verwenden.

Den Tortenboden hatte ich am Abend zuvor gebacken, doch als ich ihn dann längs halbieren wollte, musste ich leider feststellen, dass er in der Mitte noch komplett matschepampe war. Dumm gelaufen! Weil der größte Teil jedoch viel zu schade dafür war um ihn wegzuschmeißen und einfach so lecker geschmeckt hat, habe ich dann ganz spontan Kuchenbällchen im Cakepop-Style daraus gemacht.

Beerige Tonkabällchen

Beerige Tonkabällchen

Der Teig wurde einfach in einer Schüssel zerkrümelt, etwas Skyr, weiße Schokolade und einen Schuss Waldbeerenlikör dazu gegeben und schwuppdiwupp entstand ein leckeres Kuchenkonfekt. Für die Füllung habe ich Himbeeren und Johannisbeeren verwendet. Das Ganze dass ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen und frisch gekühlt genießen.

Die beerigen Tonkabällchen schmecken nicht nur mega gut, sie sind auch perfekt für den kleinen Kuchenhunger zwischendurch. Im Übrigen lassen sich die Bällchen auch super einfrieren. Gerade jetzt im Sommer lässt bei mir die Lust auf Backen immer ein bisschen nach. Deshalb finde ich es super praktisch, einfach noch etwas in petto zu haben, falls uns dann am Wochenende doch mal die spontane Lust auf Kuchen packt oder sich unerwarteter Besuch ankündigt. Die Tonkabällchen sind auch super für ein kleines Picknick im Grünen!

Beerige Tonkabällchen
Beerige Tonkabällchen
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Ruhezeit:
2 Stdn.
 
Gericht: Kuchen
Länder & Regionen: Deutschland
Keyword: Beerenrezepte, Beerige Tonkabällchen, Kuchenkonfekt, Tonkabällchen, Tonkabohne Rezepte
Portionen: 20 Stück
Zutaten
Für den Rührteig benötigst du:
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Etwas  Tonkabohne nach Belieben (Optional)
Für die Tonkabällchen benötigst du:
  • 50 g weiße Schokolade
  • 250 g Beeren
  • 100 g Frischkäse
  • 80 g Skyr
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 Schuss Waldbeeren-Likör (Optional)
Anleitungen
Zuerst bereitest du den Rührteig zu:
  1. Den Boden einer Springform (∅ 28 cm) mit Backpapier auslegen und einfetten. Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

  2. Butter und Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

  3. Die Eier hinzufügen und ebenfalls kurz schaumig aufschlagen.

  4. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach unter die Masse sieben.

  5. Tonkabohne fein reiben und unter den Teig heben.

  6. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 20 – 25 Minuten backen. Mit Stäbchenprobe kontrollieren ob der Teig durch ist.

  7. Den Kuchenboden aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen. Aus der Springformlösen und den Teig in einer Schüssel zerkrümmeln.

So bereitest du die Bällchen zu:
  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen.

  2. Die Beeren waschen und trocken tupfen.

  3. Frischkäse, Skyr, Schokolade und ggfs. den Waldbeerenlikör unter den Kuchenteig mischen und die Masse gut vermischen, sodass eine feste, pappige Konstinenz entsteht.

  4. Mit feuchten Händen etwas Teig kneten und in die Mitte die Beeren geben. Den Teig zu kleinen Bällchen formen und auf einen Teller legen.

  5. Die Bällchen mindestenst 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

  6. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Beerige Tonkabällchen

Beerige Tonkabällchen: Falls du das Rezept für später pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Beerige Tonkabällchen
Beerige Tonkabällchen
Beerige Tonkabällchen

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Rezept Bewertung




Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren