Cruffins – Let’s cook together

von Fernwehküche

Hallo Juni! Bei Let’s Cook together dreht sich diesen Monat alles um die süße Liaison von Croissant und Muffin: Cruffins! Perfekt zum Start ins Wochenende haben wir für euch leckere Cruffins mit fruchtiger Himbeerfüllung & Pistazie und Schoko-Nuss-Cruffins mitgebracht.

Let's cook together - Cruffins

Keine Lust zu Lesen?

Hier geht's direkt zum Rezept

Cruffins

Cruffin – Croissant meets Muffin

Zugegeben, Cruffins gehören mittlerweile schon zum alten Eisen. 2015 wurde der Food-Trend in den USA kreiert und wurde in den sozialen Medien schnell zum Hype.

Ein richtig, richtig guter Cruffin fordert viel Zeit und Geduld. Mindestens drei Tage sollte man für die Zubereitung einplanen – vorausgesetzt, man bereitet den Croissantteig selbst zu.

Nachdem es bei den vergangenen Let’s Cook Together-Runden allerdings ein bisschen aufwändiger zugegangen ist, war es endlich mal an der Zeit für ein einfaches und schnelles Rezept. Ganz besonders praktisch, für ein leckeres und gemütliches Sonntagsfrühstück. Deshalb haben wir für unsere Cruffins zum Fertigteig gegriffen.

Cruffins

Unsere Cruffin-Kreationen

Ich habe die Quick & Easy Variante mit fertigem Croissantteig ausprobiert. Meine Cruffins habe ich mit frischen Himbeeren, einem Klecks Himbeermarmelade und gehackten Pistazien gefüllt. Und weil wir bei unserem Sonntagsfrühtück nicht ohne Nuss-Nougat-Creme auskommen, habe ich gleich noch ein paar Schoko-Haselnuss-Cruffins zubereitet, die mit gehackten Haselnüssen gefüllt und mit Blaubeeren getoppt wurde.

Bei Ina gibt es die vegane Variante mit Blätterteig zubereitet und ebenfalls mit Schoko-Nuss-Füllung. Wir waren von beiden Varianten total begeistert und finden, dass Cruffins einfach öfters zum Frühstück geben muss! Übrigens sind Cruffins auch eine super Idee für euren nächste Brunch.

Cruffins

Hast du Lust den Trend mit uns auszuprobieren?

Wenn du auch Lust bekommen, den Cruffin-Trend mit uns auszuprobieren, dann freuen wir uns, wenn du dein Rezept mit uns teilst! Wir sind gespannt auf eure kreativen Ideen für die Füllung und freuen uns über jede Menge Inspriation!

Um mitzumachen, trage dich bei unserer Linkparty ein! Die Linksammlung ist einen ganzen Monat lang geöffnet. Dein Beitrag muss nicht zum ersten Freitag im Monat online gehen und du kannst mitmachen wann es dir zeitlich am Besten passt! Auf Instagram kannst du deinen Beitrag unter dem Hashtag: #letscooktogether2021 teilen.

Die Themenübersicht und alle Infos zum Ablauf findest du hier.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
Cruffins
Cruffins
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
 

Croissant meets Muffin

Beachte: Das Rezept ist für Cruffins mit 2 verschiedenen Füllungen (3 Himbeer-Pistazie-Cruffins und 3 Nuss-Nougat-Cruffins) – wenn du nur eine Füllung möchtest, dann die Menge für die Füllung einfach verdoppeln

Gericht: Frühstück
Länder & Regionen: American
Keyword: Cruffins, Fruchtige Cruffins, Himbeer-Cruffins, Nutella Cruffins
Portionen: 6 Stück
Zutaten
  • 1 Packung Fertig-Croissantteig
Für die fruchtigen Himbeer-Cruffins mit gehackten Pistazien
  • 150 g frische Himbeeren
  • 25 -50 g gehackte Pistazien
  • 2-3 EL Himbeermarmelade
Für die Nuss-Nougat-Cruffins
  • ca. 125 g Nuss-Nougat-Creme
  • 75 g gehackte Haselnüsse
  • wer mag Blaubeeren zum garnieren
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.

  2. 6 Förmchen eines Muffinblechs mit etwas Butter einfetten und beiseite stellen.

  3. Den Fertigteig aus der Packung nehmen(nicht an der Perforation entlang schneiden!).

  4. Die beiden Teighälften jeweils in drei kleine Teigkugeln aufteilen, sodass du insgesamt 6 Teigkugeln erhälst.

  5. Die Teigkugeln mit einem Nudelholz auswellen.

  6. Für die Himbeer-Pistazie-Füllung die Hälfte drei der ausgewellten Teigkugeln mit einem Klecks Himbeermarmelade bestreichen und mit den gehackten Pistazien bestreuen. Anschließend die Himbeeren darauf verteilen und ggfs. mit einem Löffel etwas plattdrücken.

  7. Für die Nuss-Nougat-Füllung, zuerst die Haselnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne rösten. Dann die übrigen Teigkugeln mit der Nuss-Nouga-Creme bestreichen und die gerösteten Haselnüsse darüber verteilen.

  8. Jetzt den Teig zur kurzen Seite hin aufrollen. Den aufgerollten Teig mit Hilfe eines Messers in zwei Stränge schneiden (ähnlich wie bei einem gefüllten Hefezopf). Die beiden Stränge wie eine Schnecke mit der Füllung nach oben zeigen einrollen und in das Muffinförmchen setzen. So mit den übrigen Teigkugeln forfahren.

  9. Die Curffins im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen.

  10. Wer mag kann die Cruffins mit frischen Beeren toppen oder mit Puderzucker bestreuen.

Rezept-Anmerkungen

Meine Tipps

  • Bei Seasons and Suppers findest du hier auf dem Blog eine super Step-by-Step Anleitung. 
  • Für meine Nuss-Nougat-Cruffins habe ich übrigens das Hazelnut-Nougat-Spread von Linis Bites verwendet – wir lieben es! Du kannst natürlich auch zu Nutella oder einer anderen Nuss-Nougat-Creme greifen.
Cruffins

Was meinst du?

Hast du Fragen oder Anmerkungen zum Rezept? Hast Du das Rezept ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche und konstruktive Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.

Cruffins

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich riesig über Kommentare oder Fotos Eurer Werke auf Instagram (am besten mit #fernwehküche und @fernwehkueche taggen, damit ich es auch nicht übersehe). 

Cruffins

Falls du das Rezept für die Cruffins für später pinnen möchtest, kannst du eines der folgenden Bilder verwenden:

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Rezept Bewertung




Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Einverstanden Mehr erfahren