5 von 1 Bewertung
Baba de Camelo - Portugiesisches Karamelldessert
Baba de Camelo
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Portugiesische Kamelspucker - Karamell-Dessert

Gericht: Dessert
Länder & Regionen: Mediterranean, Portugal
Keyword: Baba de Camelo, Dessert, Karamell, Portugiesisch
Portionen: 6 Personen
Zutaten
  • 1 Dose gezuckerte Kodensmilch (z.B. Milchmädchen)
  • 5 Eier
  • 100 g Mandelblättchen
Anleitungen
  1. Die gezuckerte Kodensmilch in eine Pfanne gießen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten kochen, damit die Milchmasse karamellisieren kann. Dabei ständig umrühren und vor allem gegen Ende der Zeit die Masse nicht aus den Augen lassen. Die Masse ist fertig, wenn sie die Farbe von Karamell angenommen hat. Da die karamellisierte Masse ziemlich zäh und dickflüssig wird, ein paar Löffel Wasser zum Schluss unterrühren, sodass die anfängliche Konsistenz wiederhergestellt wird. Das Karamell vollständig abkühlen lassen und in eine Schüssel umfüllen.

  2. Das Eiweiß vom Eigelb trennen.

  3. Eiweiß mit einer Prise Salz zu EIschnee steif schlagen.

  4. Das Eigelb unter das abgekühlte Karamell rühren und beides sehr gut mit einander vermixen. 

  5. Vorsichtig den Eischnee unterheben und die Masse in eine große Auflaufform geben.

  6. Die Mandelblättchen in eine kleine Pfanne geben und wenige Minute in der Pfanne rösten. Über die Kamelspucke streuen und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

  7. Tipp: Verwende eine gefrierfeste Form und stelle das Karamell-Dessert vor dem Servieren für 1-2 Stunden in das Gefrierfach. Semi-frio serviert schmeckt es noch viel besser! 

Rezept-Anmerkungen

Wichtige Anmerkung:
Verwechsele die gezuckerte Kodensmilch auf keinen Fall mit normaler Kodensmilch. Bei der in Portugal sehr beliebten gezuckerten Kodensmilch, die oft für Desserts und manchmal auch im Kaffee verwendet wird, wird die Milch mit sehr viel Zucker eingekocht um diese länger haltbar zu machen. Sie hat bereits einen leicht karamelligen Geschmack und ist für das Gelingen des Rezepts entscheidend.