Chamuças - Samosas
Chamuças - Frittierte Hack-Teigtaschen
Ein indischer Gruß aus der Küche
Autor: Fernwehküche
Zutaten
Zutaten
  • 1 Packung Filo-Teig
  • 400 g Hackfleisch vom Rind
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 6 oder 7 Kohlblätter
  • 2 EL Curry
  • 1,5 EL Garam Masala
  • 1 Prise Salz
  • Ein paar Spritzer Olivenöl
  • Frittieröl
  • Mehl und Wasser für den „Kleber"
Anleitungen
Und so werden die Chamuças zubereitet
  1. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Sobald es heiß ist, das Hackfleisch und eine Prise Salz hinzugeben und alles ein paar Minuten anbraten.
  2. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälten und fein hacken. Dann kurz zur Seite stellen. Anschließend den Kohl und die Karotten in feine Streifen schneiden und ebenfalls in kleine Würfel hacken. Je feiner das Gemüse gehackt wird, desto besser - immerhin soll die Füllung später nicht aus den Chamuças herausquellen.
  3. Das Hackfleisch vom Herd nehmen und in eine Schüssel geben. Nun auch das Gemüse ein paar Minuten in Olivenöl anbraten, bis es schön weich wird. Das Hackfleisch, den Curry und das Garam Masala hinzugeben und das ganze noch ein paar Minuten weiter braten lassen. Dabei die Masse regelmäßig umrühren, damit alles gut miteinander vermengt wird. Jetzt kannst du die Pfanne vom Herd nehmen und die Füllung abkühlen lassen.
Im nächsten Schritt werden die Chamuças gefüllt und richtig gefalten
  1. Doch bevor du damit loslegst, muss noch kurz der Kleber angerührt werden, der den Filoteig zusammenhalten wird. Hierfür ganz einfach ein bisschen Wasser in eine kleine Schüssel geben und etwas Mehl unterrühren.
  2. Zum Falten des Teiges musst du die einzelnen Blätter des Filoteigs erst einmal in 3 lange rechteckige Streifen teilen. Die Füllung auf die rechte Ecke am unteren Rand des Filoteigs geben. Dabei darauf achten, dass du nicht zu viel Füllung auf den Teig gibst, da dir sonst beim Falten alles auseinanderpurzelt.
  3. Jetzt klappst du die Ecke, auf der du die Füllung gegeben hast samt Füllung zum linken Rand ein, sodass du ein kleines Dreieck erhältst. Danach das Dreieck an der Horizontalen einmal umklappen und das neu entstandene Dreieck zur rechten Kante einklappen. Den noch stehenden Rand mit dem ‚Kleber‘ bepinseln und ihn in die Öffnung des Dreiecks schieben.
  4. Es hört sich komplizierter an, als es eigentlich ist. Zur visuellen Unterstützung kannst du dir auch gerne Alexandre’s Video anschauen (https://www.youtube.com/watch?v=ALe1VNO4Rkw) Bilder sagen in diesem Falle mehr als tausend Worte ;-) Das Video ist zwar auf Portugiesisch, aber es veranschaulicht sehr schön auch ohne Übersetzung, wie die Chamuças gefaltet werden.
Im letzten Schritt das Frittiert in einer Pfanne erwärmen
  1. Achte darauf, dass du eine tiefe Pfanne verwendest und die zu 2/3 mit Öl füllst.
  2. Die Chamuças so lange frittieren, bis sie eine gold-gelbe Farbe erhalten. Dann aus dem Öl nehmen und auf einen mit Küchenrolle belegten Teller geben. Mit der Küchenrolle beide Seiten gut abtupfen.