Pastéis de Nata – Die berühmten portugiesischen Puddingträumchen

Pastel de nata
Wer kennt sie die kleinen portugiesischen Puddingträumchen, die einen sofort in den siebten Himmel katapultieren? Eine köstliche Puddingcreme umhüllt von einer luftig-knuspriger Blätterteigkruste – hach, allein bei dem Gedanken daran, beginnt mein Herz Purzelbäume zu schlagen. Heute wage ich mich an die Königsdisziplin der portugiesischen Patisserie heran.
 
Wer schon mal Urlaub in Lissabon gemacht hat ist garantiert in den Genuss der kleinen Puddingträumchen gekommen. Dort gibt es die nämlich an jeder Ecke. Die Pastéis de Nata haben mittlerweile die Welt erobert. Auch in Deutschland sind sie schon angekommen. Wer mal im Hamburger Portugiesenviertel unterwegs ist und dort Halt in einem der portugiesischen Cafés macht sollte dort unbedingt ein Pastel de Nata bestellen. Dazu noch ein Glas Galão und der Tag ist perfekt!
 
Ich liebe die Blätterteigtörtchen und kann mir ein Leben ohne nicht mehr vorstellen. Egal ob ich in Hamburg oder Lissabon unterwegs bin, es ist inzwischen ein festes Ritual geworden in einem der portugiesischen Cafés vorbei zu schauen und die Portugal-Saudade zu stillen. Ein Biss vom portugiesischen Glück und man ist sofort verzaubert.

Pastel de nata

Hin und wieder backe ich die Pastéis auch gerne zuhause nach. Allerdings muss man sich dafür etwas Zeit nehmen, denn die Zubereitung der Pastéis ist etwas aufwändig. Darüber hinaus ist es jedes Mal aufs neue ein kleines Backabenteuer, denn für den Backerfolg gehen viele unterschiedliche Faktoren miteinander einher.
 

Pastel de nata

(mehr …)

Besuche mich auf Instagram @fernwehkueche