Piña Colada Granola

Pina Colada Granola
Wenn ich an dieses Piña Colada Granola denke, dann spielt in meinem Kopf automatisch der Piña Colada Song von Jack Johnson  ab und ich sehe mich neben ihm unter einer Palme sitzend, den Blick aufs Meer gerichtet, während er munter auf seiner Ukulele vor sich hin spielt. Hach, da bekommt man direkt ein kleines bisschen Fernweh, du nicht auch?
 
Pina Colada Granola

Während der Sommer dieses Wochenende ein kleine, wohlverdiente Ruhepause einlegt, lasse ich die Sonne einfach in meiner Frühstücksbowl weiter scheinen und zwar mit diesem super leckeren Piña Colada Granola. Es steht für happy Summervibes, das Rauschen von Wellen und das Gefühl die Füße im Sand zu vergraben. Ein wunderbares Summer-Soulfood, das jede Frühstücksbowl vor Freude jauchzen lässt und euren Joghurt oder Smoothie noch einen extra Kick gibt. 
 
Piña Colada Granola
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 

Für eine große Vorratsportion

Autor: Fernwehküche
Zutaten
  • 175 g Kokoschips
  • 250 g Mandeln, Pekannüsse, Kürbiskerne, Cashews grob gehackt und gemischt
  • 2 EL Chiasamen
  • 100 g Kokosöl
  • 1 Packung Kokosraspeln
  • 1 Packung getrocknete Ananas (vorzugsweise ungezuckert)
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 50 g gepuffter Quinoa
  • 50 g gekeimter Buchweizen
Anleitungen
  1. Backofen auf 120 Grad vorheizen. 

  2. Kokosöl erwärmen und beiseite stellen.

  3. Alle Zutaten - bis auf die Chiasamen - vermengen, Kokosöl und Ahornsirup hinzugeben und gut vermischen. 

  4. Anschließend das Granola gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. 

  5. im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen, bis sie goldfarben sind und dabei immer wieder wenden. Zum Schluss die Chiasamen untermischen. Wer mag kann noch ein paar ungeröstete Kokischips dazu geben. Und fertig! 

 
 
Pina Colada Granola
 
Habt ein fantastisches Wochenende ihr Lieben, lasst euch verwöhnen und es euch gut gehen!
Guten Appetit

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Besuche mich auf Instagram @fernwehkueche