Hirse-Kirsch-Auflauf

Hirse-Kirsch-Auflauf
Mir schwirren gerade ein paar Zeilen von Edward Reekers im Kopf herum:
 
„Weißt du noch, im letzten Jahr?
Weißt du noch? Weißt du noch?
Ein Sonnenstrahl und er war da!
Weißt du noch?
So schmeckt der Sommer!
So schmeckt der Sommer!“
 
Wie schmeckt der Sommer für dich? Für mich schmeckt er nach saftig roten Kirschen, die uns während der Sommermonate fröhlich von den Bäumen entgegenleuchten. Die roten Sommerfrüchtchen sind ein wunderbarer Nährstoff-Lieferant – neben den Vitaminen B und C liefern sie auch Folsäure, Kalium, Magnesium und Eisen. Darüber hinaus passen Kirschen auch wunderbar in jeden Diätplan, weil sie kalorienarm sind.
 

Hirse-Kirsch-Auflauf

Kirschen entkernen leicht gemacht: Lange Zeit habe ich Kirschen nur für den direkten Verzehr gekauft und diese selten in anderen Gerichten weiterverarbeitet, da mir das entkernen einfach zu mühsam war. Diesen Sommer habe ich ein paar neu entdeckte Kirschen-Hacks ausprobiert und dank der einfachen Tipps neue Freude an Kirsch-Rezepten entwickelt. Hier meine Lieblingshacks in der Übersicht:

Hirse-Kirsch-Auflauf

  • Die Kirschen für einen Moment ins Gefrierfach legen und einfrieren, sodass sich das Fruchtfleisch leichter vom Kern löst.
  • Man nehme ein Stäbchen oder einen Edelstahllöffel mit integriertem Trinkhalm und eine leere Glasflasche mit dünnem Hals. Lege die Kirsche auf die Flaschenöffnung und drücke mit dem Stäbchen den Kern heraus, damit er in der leeren Flasche landet.
  • Alter Haushaltstrick von Oma: Stecke die Enden einer U-förmigen Haarnadel in einen Korken. Steche dann mit der Haarnadelschlaufe in die Kirsche und hebel den Kern so heraus. 
Für die letzten beiden Hacks, empfiehlt es sich während des Entkernens eine Schürze zu tragen ;-) Sind die Kirschen endlich entsteint, lassen sich damit super leckere Sachen zubereiten. 
 

Hirse-Kirsch-Auflauf

Wer meiner Fernwehküche hin und wieder einen Besuch abstattet, weiß vielleicht, dass ich ein ganz großer Hirse-Fan bin. Deshalb zählt dieser leckere Hirse-Kirsch-Auflauf zu meinen aktuellen Sommerlieblingen. Probiere es selbst aus: 

 

Hirse-Kirsch-Auflauf
Für ca. 4 Portionen
Autor: Fernwehküche
Zutaten
Du benötigst
  • 250 g Kirschen
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Mandelmilch oder eine andere pflanzliche Milch
  • 1 Ei
  • Eine Prise Salz
  • 2 EL Mandelmilch
  • 50 g Reissirup alternativ: Honig
  • 1/2 TL Zimt
  • 25 g gehackte Haselnüsse
  • 2 EL Mandelmus
Anleitungen
So wird der Hirse-Kirsch-Auflauf zubereitet
  1. Die Kirschen waschen, trocken tupfen und entsteinen.
  2. Wasser und Milch in einem Topf mischen und zum Kochen bringen. Die Hirse hinzufügen, nochmals aufkochen und ca. 20 Minuten quellen lassen. Die Hirse vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit, das Ei trennen. Das Eigelb mit 2 EL Mandelmilch, dem Honig und Zimt verquirlen und unter die abgekühlte Hirse mengen. 2 EL Mandelmus dazu geben und alles gut vermengen.
  4. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Hirsemasse heben.
  5. Die Haselnüsse hacken und in einer Pfanne kurz anrösten.
  6. Die Hälfte des Hirsebreis in eine große gefettete Auflaufform (oder in 4 kleine Portionsförmchen) füllen. Die Kirschen gleichmäßig darauf verteilen. Den restlichen Hirsebrei darüber geben und mit Zimt und Haselnüssen bestreuen.
  7. Im vorgeheizten Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze auf der untersten Schiene ca. 20 Minuten backen.
Rezept-Anmerkungen

Mein Tipp:
Schmeckt ganz wunderbar mit selbst gemachter Vanille-Soße.

 

Hirse-Kirsch-Auflauf

Was wäre ein Sommer nur ohne Kirschen? Ganz viel Spaß beim Ausprobieren!Guten Appetit

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Besuche mich auf Instagram @fernwehkueche