Waffelglück: Waffelfrühstück mit Lieblingswaffelrezept

Waffelparty
*enthält Werbung da Verlinkung auf andere Blogger
Hallo Sonntag! Sonntage sind für mich das Größte. Lange ausschlafen, langsam in die Küche tapsen, erst einmal Kaffee aufsetzen und anschließend ein ausgiebiges Frühstück zubereiten. Sonntage sind die Tage des kleinen Frühstückglücks. Es ist die Zeit um Neues auszuprobieren, Altbewährtes wieder aufleben zu lassen und um gemütliche Stunden am Küchentisch mit seinen Lieblingsmenschen zu verbringen.

Waffelglück

Heute vor genau einer Woche haben wir zum Waffelfrühstück bei uns eingeladen und einen sehr schönen Morgen mit lieben Freunden verbracht. Seit wir uns vor kurzem ein neues Waffeleisen zugelegt haben, probieren wir uns fleißig durch alle Waffelrezepte, die uns vor die Nase kommen. Von zuckerfreien Apfelwaffeln, zu herzhaft orientalischen Waffeln war schon alles dabei. Hier darf auch hin und wieder einmal eine gezuckerte Variante aufs Tellerchen, wobei ich inzwischen dazu übergegangen bin, die Zuckermenge in den Rezepten drastisch zu reduzieren oder durch alternative Süße zu ersetzen.  
 

Waffelglück

Hier gibt’s eine kleine Auswahl meiner Lieblingsrezepte und von Rezepten, die sich einfach toll anhören und ganz oben auf unsere Ausprobieren-Liste stehen:

Waffelglück

Für unser Waffelfrühstück wurden ebenfalls zwei neue Rezepte ausprobiert:
Die Quarkwaffeln waren im Nu verputzt, die Belgischen Black and White Waffeln waren ein bisschen wuchtig und wahrscheinlich hätte auch die halbe Menge Teig für uns gereicht ;-) So blieben wenigstens noch ein paar Reste, die hinterher als Fotomodel für diesen Beitrag einspringen durften.
 

Waffelglück

Waffelfrühstücke sollte es einfach viel öfters geben! Wusstest du, dass die Schweden sogar einen nationalen Waffeltag, den Våffeldagen, gibt? Hier wird am 25. März der Frühling mit jeder Menge Waffeln willkommen geheißen. In Skandinavien werden Waffeln überwiegend ohne Zucker gebacken und mit einem Klecks Sahne und Marmelade vernascht. Bei uns gab es selbstgemachte Rote Grütze, Apfelmark und Puderzucker als Topping, mmmhmm.
 

Waffelglück

Um das kleine Waffelglück perfekt zu machen, habe ich hier noch das Lieblingswaffelrezept, das ich von meiner Mama habe:

Lieblingswaffelgrundrezept
Für 4 Personen
Autor: Fernwehküche
Zutaten
Du benötigst
  • 250 g Margarine oder Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 350 - 400 ml Milch
Anleitungen
So wird der Waffelteig zubereitet
  1. Eier schaumig rühren, dann Zucker und Vanillezucker dazu geben und weiter rühren.
  2. Margarine/Butter zerlassen und untermischen. Das Backpulver hinzugeben.
  3. Nun unter ständigem Rühren abwechselnd das Mehl und die Milch hinzugeben. Die Zutaten auf höchster Stufe mit dem Handmixer oder Küchenmaschine vermengen, bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Das Waffeleisen einfetten und einen Löffel Teig hineingeben. Die Waffeln nach Angaben des Herstellers im Waffeleisen ausbacken und genießen.
Guten AppetitWaffelglück

Was ist dein Lieblingswaffelrezept? Hast du vielleicht sogar schon eigene Rezepte kreiert? Ich freue mich jederzeit über eure Tipps und Anregungen und freue mich um so mehr, wenn ihr eure Rezeptlieblinge mit mir teilt ❤
 
 

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Besuche mich auf Instagram @fernwehkueche