Schoko-Quinoa-Pops

Schoko-Quinoa-Pops
*enthält Werbung da Verlinkung auf andere Blogger
Wie sieht für dich ein perfekter Sommerabend aus? Ein Abend im Freibad oder am See? Ein gemütliches Picknick? Faulenzen im eigenen Garten oder lange Abende mit Freunden im Biergarten? Für mich ist von allem ein bisschen dabei. Nach einem langen Tag im Büro zieht es mich am Abend momentan am Liebsten ins Freibad. Ich denke dabei häufig zurück an die Schulzeit, während der wir im Sommer fast jede Minute im Schwimmbad verbracht haben. Von der Schule nach Hause gerannt, erst einmal den Schulranzen in die Ecke gepfeffert, kurz etwas zu Mittag gegessen und dann die Schwimmsachen gepackt, rauf aufs Rad, die Freunde unterwegs eingesammelt und ab in die Sonne und ins kühle Nass! Was würde ich noch einmal dafür geben, so viele freie Nachmittage wie damals zur Verfügung zu haben!
 
Inzwischen bleiben uns nur die Abende, die voll und ganz ausgeschöpft werden. Nach dem Arbeitstag geht’s also auch rauf aufs Fahrrad, zu Hause wird noch kurz die Tasche mit den Badesachen eingesammelt und dann geht’s direkt weiter ins Freibad. Den Kopf ins herrlich kühle Wasser eintauchen, ein paar Bahnen ziehen und den Sonnenstrahlen zusehen, wie sie über Wasseroberfläche tanzen und um die Wette glitzern. Danach noch ein bisschen in der Sonne liegen, ein spannendes Buch lesen und dabei zusehen, wie sich das Schwimmbad langsam leert. Spätabends zuhause angekommen, lasse ich mich glücklich und zufrieden aufs Sofa fallen. Noch ein bis zwei folgen meiner aktuellen Lieblingsserie anschauen und den Abend entspannt ausklingen lassen.
 

Schoko-Quinoa-Pops

Für unsere Runde Let’s cook together hat die liebe Ina von Whatinaloves.com nach dem perfekten TV-Snack gefragt. Der darf natürlich beim Seriengucken nicht fehlen! Wenn es ums Naschen geht, gehöre ich zweifelsohne zu #teamsüss! Chips und Salziges haben mich ehrlich gesagt noch nie so wirklich angemacht, dafür gehörten Schokolade und Gummibärchen lange Zeit zum Standardprogramm. Inzwischen schauen wir allerdings nach gesünderen Alternativen zu Chips, Gummibärchen, Schokolade und Co. Süßigkeiten bleiben natürlich Süßigkeiten, aber wenn man schon mal sündigt dann lieber mit reinerem Gewissen.
 
In letzter Zeit können wir abends nicht genug von diesen leckeren Schoko-Quinoa-Pops bekommen! Sie bestehen aus gepufften Quinoa und Dinkel und schmecken einfach herrlich schokoladig. Außerdem sind sie ganz schnell zusammengerührt und können in bis zu zwei Wochen aufbewahrt werden (wenn sie denn so lange überdauern ;-)). Hier geht’s zum Rezept:

Schoko-Quinoa-Pops

Schoko-Quinoa-Pops
Für ca. 12 Stück
Autor: Fernwehküche
Zutaten
Du benötigst:
  • 30 g gepuffter Quinoa
  • 30 h gepuffter Dinkel
  • 100 g braunes Mandelmus
  • 20 g Kakao schwach entölt*
  • 1 - 2 EL Dattelsirup
  • 1 Msp. gemahlene Vanille
  • Eine Prise Salz
  • Zimt nach belieben
  • 20 g Kakaonibs
  • 60 g Kokosöl
  • 100 g zuckerfreie Schokolade oder alternativ Zartbitterschokolade mind. 80 % Kakaoanteil, aber dann ist es kein zuckerfreies Rezept mehr
Nach belieben
  • gehackte Pistazien gepuffter Quinoa, Gojibeeren, gehackte Nüsse zum toppen
Anleitungen
So werden die Schoko-Quinoa-Pops zubereitet
  1. Eine kleine rechteckige oder quadratische Form (Backform, Auflaufform oder Schüssel) vorbereiten und mit Backpapier auslegen.
  2. Mandelmus, Dattelsirup und Kokosöl in einem kleinen Kochtopf erhitzen und andicken lassen.
  3. Den gepufften Dinkel in etwas kleinere Stücke hacken.
  4. Alle weiteren Zutaten untermischen und gut miteinander vermengen.
  5. Die schokoladige Masse in die Form geben und gut festdrücken. Je kleiner die gepufften Cerealien gehackt sind, desto besser hält die Masse zusammen. Die Form in den Kühlschrank stellen.
  6. Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Die Form aus dem Kühlschrank holen und die flüssige Schokolade auf den Quinoa-Pops verteilen.
  7. Wer mag, kann die Schokolade mit gehackten Pistazien, Nüssen, Quinoa-Pops oder getrockneten Beeren (wie z.B. Cranberries oder Gojibeeren) dekorieren.
  8. Die Form für mindestens eine weitere Stunde in den Kühlschrank stellen, um die Masse fest werden zu lassen. Die Quinoa-Pops in kleine Würfel schneiden und dann kann los geknackt werden.
Rezept-Anmerkungen

* Wer es schokoladiger mag, kann auch ein bisschen mehr Kakao hinzugeben

Aufbewahrung:
Die Quinoa-Pops lassen sich super 1-2 Wochen in einer Dose und am Besten im Kühlschrank aufbewahren.

 

Schoko-Quinoa-Pops

Ich bin schon gespannt, auf deinen perfekten TV-Snack! Bist du eher #teamsüss oder #teamherzhaft, wenn es ums knabbern vor dem Fernseher geht?

Guten Appetit

 

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Besuche mich auf Instagram @fernwehkueche