Sommerliches Quinoa Taboulé

QuinoaTaboule

*enthält Werbung da Verlinkung auf Blogger-Community

Es gibt nichts schöneres als an einem Samstag morgen gemütlich über den Markt zu bummeln und sich mit Leckereien für das Wochenende einzudecken. Wir haben nicht nur das Glück den Wiehremer Bauernmarkt direkt vor der Haustür zu haben, auch der Münstermarkt ist nur ein paar Gehminuten von unserem Zuhause entfernt. Letzten Samstag hatte ich seit langem einmal wieder Zeit für einen gemütlichen Bummel durch die Innenstadt und der Abstecher zum Münstermarkt stand dabei ganz oben auf meiner Liste. 

Marktliebe

Ich liebe es, durch die ca. 65 Stände zu streifen, die wunderschönen Blumensträuße zu bewundern, die die Händler im Angebot haben, frisches Bauernbrot zu kaufen und mich mit einem Schälchen Kirschen oder Beeren einzudecken. Dieses Mal wurde auch Halt an einem der Kräuterstände gemacht, die ein riesengroßes Angebot an tollen Kräutertöpchen hat. Mit einem Töpfchen glatter Petersilie, Zitronenthymian und Erdbeerminze ging es dann wieder nach Hause und wie es der Zufall so will, lief in der Foodblogliebe-Community gerade eine Kräuter-Challenge, bei der ich mich spontan entschlossen habe mitzumachen.  

Quinoa Taboulé

Mit frischen Kräutern zu kochen ist einfach etwas wunderbares. Meine Wahl fiel dann auf ein sommerlichen Taboulé, das durch  die Erdbeerminze und den Zitronenthymian noch einen extra Kick bekommen hat. Durch die  Zugabe von Fenchelsamen ist ein tolle und sehr leckere Komposition an  verschiedenen Aromen entstanden, mmhmm so schmeckt der Sommer!   

Quinoa Taboule

Hier gibt es das Rezept:

Sommerlicher Quinoa Taboulé Salat
Rezept für 6 Personen
Write a review
Print
Für das Taboulé benötigst du
  1. 200g gekochter Quinoa
  2. 1 Bund Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  3. 1 rote Paprika, klein gewürfelt
  4. 150g Gurke, klein gewürfelt
  5. 225g Cherrytomaten, halbiert
  6. 1 Handvoll Trauben, halbiert
  7. 1 Bund glatte Petersilie
  8. 1 Bund Erdbeerminze oder normale Minze
  9. 1 Handvoll Zitronenthymian
  10. 1 TL Fenchelsamen
  11. 1/2 TL gem. Kreuzkümmel
  12. Saft einer frisch gepressten Zitrone
  13. 75 ml Olivenöl
  14. Salz und Pfeffer nach Geschmack
Und so wird das Taboulé zubereitet
  1. Den Quinoa vor dem Kochen unter heißem Wasser abbrausen und nach Packungsanleitung kochen. Quinoa abkühlen lassen.
  2. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und 1-2 Stunden vor dem Servieren kalt stellen.
Fernwehküche https://www.fernwehkueche.de/
Quinoa Taboue

Das Taboulé gab es dann als Beilage zu den überbackenen Fladenbroten mit Spargel und Lachs, die diese Woche bereits verbloggt wurden. Das Rezept findest du hier. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim ausprobieren.         

Guten Appetit

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Besuche mich auf Instagram @fernwehkueche