Superfood Bowls: Açaí-Kokos-Nicecream-Bowl mit Kakao-Buchweizen-Granola

AcaiKokosNicecream

*enthält Werbung da Verlinkung auf andere Blogger

Es ist wieder einmal an der Zeit für eine neue Runde Let’s cook together und für April hat sich die liebe Ina ein ganz tolles Thema ausgedacht: Superfood Bowls! Auf Instagram verfolge ich den Trend schon seit einiger Zeit und bin jedes Mal aufs Neue fasziniert, was für kreative und wunderschöne Bowls Tag für Tag gepostet werden. Aber ehrlich gesagt ist der Trend noch nicht so richtig in meiner Fernwehküche angekommen. Ein perfekter Anlass also, mal wieder etwas Neues auszuprobieren!

Acai Nicecream Bowl mit Buchweizen-Granola

Unser Porto-Urlaub hat mich zu dem heutigen Rezept inspiriert. In meinem Reisebericht, habe ich bereits von meinem absoluten Urlaubslocation-Favoriten berichtet – das Zenith. Ein kleines Frühstücksparadies in dem es die besten Pancakes, Sandwiches und super tolle Frühstücksbowls gibt. Wir konnten dort der Açaí-Frühstücksbowl auf keinen Fall widerstehen. Die Creme bestand aus Açaí, Vanilleeis und Brombeeren, getoppt wurde die Bowl mit Chia-Samen, Granola und Früchten. Vanilleeis zum Frühstück? Immer her damit! Das würde mir im Alltag vermutlich nicht in den Sinn kommen, aber im Urlaub sind kleine Sünden erlaubt!
Da ich zuhause jedoch weiterhin an meinem Zuckerfrei-Vorsatz festhalten möchte, stand für mich fest, dass eine zuckerfreie Version her muss. Warum also nicht gleich noch einen weiteren Foodieliebling ausprobieren: Nicecream! Kannst du dir vorstellen in welche Richtung das Ganze gehen wird? :)

Vorhang auf für meine Açaí-Kokos-Nicecream-Bowl mit Kako-Buchweizen-Granola: 

Buchweizen-Granola

Starten wir zunächst mit der Açaí-Kokos-Nicecream:

Nicecream ist DER Clean Eating Trend für den Sommer und stellt das ’normale‘ Eis in den Schatten. Ich dachte bisher, dass Nicecream sich aus dem Englischen von ‚Nice‘ und ‚Icecream‘ zusammensetzt, da es sich hierbei um die gesunde Variante von Eis handelt. Niceee also! Aber tatsächlich ist ‚Nicecream‘ die Kurzform von ‚Nana Ice Cream‘ und leitet sich von ‚Banana‘ ab. (Sieht noch jemand sofort ein gewisses kleines Minion vor sich?)

Acai Nicecream Bowl mit Buchweizen-Granola
 

Mischt man nun noch eine weitere Sorte Obst und Superfoods unter entsteht eine gesunde und nährstoffreiche Variante von Eis. Für unsere Superfood-Bowl habe ich mich für die Superfood-Beere Açaí entschieden. In Hollywood wird die Beere schon seit einiger Zeit gehyped. Die Beere ist in Brasilien zuhause und wird sogar als Wunderbeere angepriesen. Angeblich macht sie schlank und verhilft zu einer strahlend schönen Haut. Das liegt vermutlich an der Fülle an Antioxidantien und an den großen Mengen an mehrfach ungesättigten Fetten, Vitaminen und Mineralien, die die Beere mit sich bringt. Leider ist Açaí sehr schnell verderblich, deshalb wird sie zum Export meistens gefriergetrocknet und zu Pulver verarbeitet. Der Genuss von Açaí wird dadurch aber nicht beeinträchtigt – in Form einer leckeren Bowl, lässt es jeden Genussgaumen vor Freude hüpfen.

Acai Nicecream Bowl mit Buchweizen-Granola
 

Die Açaí-Nicecream lässt sich super auf Vorrat vorbereiten, allerdings muss man das Eis vor dem Verzehr eine Weile antauen lassen. Hier geht’s zum Rezept:

Açaí-Kokos-Nicecream
Für eine große Vorratsration
Write a review
Print
Du benötigst
  1. 1 Tasse gefrorene Blaubeeren
  2. 3 gefrorene Bananen
  3. 1 1/4 Tassen Cashews in Kokosmilch über Nacht eingelegt
  4. 1/4 Tasse Kakaonibs
  5. 2 EL Açaí Pulver
So wird die Açaí-Kokos-Nicecream zubereitet
  1. Nüsse und Kokosmilch miteinander in eine Tasse geben und über Nacht einlegen
  2. Am nächsten Tag den Cashew-Milchmix in den Mixer geben und alles gut durchmixen.
  3. Alle weiteren Zutaten hinzufügen und so lange mixen, bis eine schöne Creme entsteht.
  4. Die Niceream ca. 2-4 Stunden einfrieren und anschließend genießen.
Fernwehküche https://www.fernwehkueche.de/
Und was wäre nun eine Açaí-Bowl ohne Knuspermüsli? Hierzulande werden Açaí-Bowls gerne mit einer Fülle von Zutaten getoppt, während das Originalrezept aus Brasilien relativ simple gehalten wird. Die Basis bildet gefrorenes Açaí-Püree, unter das Bananen und Guarana Sirup gemischt wird. Ein bisschen Banane und Granola als Topping und fertig ist die Bowl.  

Für das Granola habe ich mich für meinen liebsten zuckerfreien Rezept-Liebling entschieden: 

Kakao-Buchweizen-Granola mit Kokos:

Während die Nicecream ruht, kann das Buchweizen-Granola in Ruhe zubereitet werden. Ich habe davon immer eine kleine Vorratsration zuhause, denn das Granola schmeckt nicht nur zum Frühstück super lecker, sondern ist auch als Joghurth-Topping ein super Snack für den kleinen Hunger zwischendurch.

Buchweizen-Granola

Buchweizen ist zwar nicht so cool wie Açaí, zählt aber auch zu den Superfoods und eignet sich ganz besonders für die schnelle und bequeme Küche. Buchweizen ist nicht nur eine super glutenfreie Alternative, sondern hilft auch Krankheitsrisiken zu verringern. Es schützt die Leber, hilft bei Krampfaderbeschwerden und steigert unter anderem die Hirnaktivität. Ich mag es in Form von Granola so sehr, weil es als Topping dem Müsli, Bowl oder Joghurth einen ordentlichen Crunch verleiht. Aufbewahrt in einem luftdicht verschlossenen Behälter ist es gut bis zu 3 Monaten haltbar.

Kakao-Buchweizen-Granola
Für ca. 10-12 Portionen
Write a review
Print
Du benötigst
  1. 70 g Kokosöl
  2. 60 g Mandeln
  3. 200 g Buchweizenkeimlinge
  4. 100 g Kokosraspeln
  5. 1 TL Zimtpulver
  6. 1/2 TL gem. Vanille
  7. 1 Prise Salz
  8. 2-3 EL Kakaopulver
  9. Nach belieben: Eine handvoll Nüsse
  10. 4 EL Kokoschips
  11. 20 g Chia-Samen
So wrid das Granola zubereitet
  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist.
  3. Mit Mandeln, Buchweizen, Kokosraspeln, Salz, Zimt und Vanille mischen. Dann das Kakaopulver untermischen und nach Belieben eine handvoll grob gehackte Nüsse dazugeben. Alles gut miteinander vermengen.
  4. Das Granola auf dem Backblech verteilen und ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Aus dem Ofen holen und das Granola mit den Chia-Samen und Kokoschips vermischen. Das Granola auskühlen lassen und warten bis es getrocknet ist.
  5. In ein Schraubglas oder einen Vorratsbehälter füllen und gut verschließen. Luftdicht verpackt, hält sich das Granola ca. 3 Monate.
Anmerkung
  1. Das Buchweizen muss für das Granola nicht gekocht werden.
  2. Nicht wundern, es dauert ein bisschen bis das Granola getrocknet ist. Hierbei muss das Kokosöl erst vollständig auskühlen und wird dann wieder hart.
Fernwehküche https://www.fernwehkueche.de/
Buchweizen-Granola

Für die Bowl die Nicecream antauen lassen und in eine Schüssel geben. Mit frischen Beeren, Banane, Nüssen, Kokoschips oder Chia-Samen toppen und frisch genießen! Wenn das nicht ein Knallerrezept für das Wochenende ist? Perfekt für die sommerlichen Temperaturen, die angekündigt sind! Was ist dein liebster Trend für den Frühling? Bist du von den Superfood-Bowls auch so begeistert? Oder machst du lieber bei der Nicecream Party mit? Ich bin schon richtig auf die Bowls gespannt, die heute in unserer #Let’s cook together Runde präsentiert werden. Schau unbedingt auf @whatinaloves vorbei und lass dich inspirieren. Lass es dir gut gehen, hab einen guten und ruhigen Start ins Wochenende und lass dir die Sonne auf die Nase scheinen!

Guten AppetitFollow my blog with Bloglovin

Comments

  1. Leave a Reply

    Jana
    24. April 2018

    Deine beiden Rezepte klingen einfach unglaublich lecker und die Fotos lassen mich an einen sonnigen Urlaubstag in der Karibik denken! Allein deswegen muss ich das Rezept mal ausprobieren ;) Liebe Grüße, Jana

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Besuche mich auf Instagram @fernwehkueche