#Projekt Zuckerfrei – Die erste Woche auf Zuckerentzug

Misc | 13. Februar 2018 | By

Bist du neugierig, wie es mir in der ersten Woche während meiner Zuckerfrei-Challenge so ergangen ist und welchen zuckerfreien Rezepte ich während der ersten Tage meiner Challenge ausprobiert habe? Dann solltest du dir unbedingt mal diesen Beitrag durchlesen! 

(mehr …)

Salada de Feijão Frade e Atum – Augenbohnensalat mit Thunfisch

Lust auf einen kleinen schmackhaften Happen? Petiscos-Time! Moment mal, was war das noch mal? Ganz einfach! Petiscos sind die portugiesische Version von Tapas. Zu den kleinen kulinarischen Spezialitäten zählt unter anderem der Salada de Feijão Frade e Atum – ein Augenbohnensalat mit Thunfisch, der in Windeseile zubereitet ist. Mit etwas Brot serviert, wird er im Handumdrehen zu einer vollwertigen Mahlzeit.   

Das ist mein letzter Beitrag zu meinem ‚Alles muss weg‘ Vorsatz. Ich bin wirklich zufrieden, mit dem Ergebnis der letzten 6 Wochen. In unseren Küchenschränken herrscht wieder Platz. Wir haben viele Lebensmittel ausgemistet ohne sie wegwerfen zu müssen und es fühlt sich irgendwie gut an etwas Ordnung im üblichen Küchenchaos geschaffen zu haben. 

Zuletzt ging es noch den zwei Gläsern Augenbohnen an den Kragen. Diese standen schon seit einer gefühlten Ewigkeit im Schrank und haben geduldig darauf gewartet endlich aufgebraucht zu werden. Da kam das Rezept für den Augenbohnensalat mit Thunfisch aus meinem Lieblings-Kochbuch ‚Die portugiesische Küche: A cozinha portuguesa‘ genau richtig. Mit ein paar Abwandlungen zubereitet und dazu noch frisch gebackenes Quarkbrot – mmmhmm lecker!  

(mehr …)

Bolo de Azeite e Erva Doce – Fenchel-Olivenöl-Kuchen

Kann man mit Olivenöl backen? Klar kann man das! Auch wenn sich Olivenöl nicht unbedingt als Butterersatz empfiehlt (ich erinnere mich da sofort an meine missglückten Schokomuffins, die einen ziemlich komischen Geschmack angenommen haben), Das Backen mit Olivenöl kann durchaus sehr leckere Ergebnisse hervor bringen, es ist allerdings enorm wichtig auf die Qualität und den Geschmack des Olivenöls zu achten. Generell empfiehlt es sich ein mild-fruchtiges Olivenöl zum Backen zu verwenden, ein herbes Olivenöl hingegen kann dem Kuchen schon eine sehr spezielle Geschmacksnote verleihen. Heute habe ich dieses tolle Rezept für den feinen Fenchel-Olivenöl-Kuchen für dich, der super leicht und schnell zubereitet ist. 

 

Fenchel-Olivenöl-Kuchen

 
Wenn es bei uns diesen leckeren Kuchen gibt, komme ich nicht drum herum an jenen Sommer zurück zu denken, in dem wir einen Ausflug ins schöne Alentejo unternommen haben. Mit dem Auto die Costa Vicentina entlang, den Atlantik vor Augen, kilometerlange und nahezu unberührte Sandstrände, hier und da von atemberaubenden Schiefer- und Kalksteinfelsen umrandet. Vorbei an weiten Feldern auf denen friedlich Kühe grasen, direkt dahinter wieder Sandstrand und das Meer. Von Weitem sieht so aus, als ob die Kühe nur einen kleinen Schritt wagen müssten um direkt am Strand zu weiden. 
 

Fenchel-Olivenöl-Kuchen

(mehr …)

Mein neues Portugal-Fotobuch

Misc | 27. Januar 2018 | By

WERBUNG // Diese Woche war es soweit. Mein Portugal-Fotobuch von Saal-Digital war in der Post! In meinem Beitrag zum Wandbild letzte Woche, habe ich bereits ein bisschen von der Produkttestaktion von Saal-Digital erzählt. Heute folgt der Erfahrungsbericht zum Fotobuch.

(mehr …)

Doce de bolacha – Ein portugiesisches Kekscreme-Dessert

Pssst aufgepasst! Heute habe ich für euch ein Rezept für das beste Kekscreme-Dessert der Welt! Sahnig süß und cremig zart, mit einer wunderbaren Espressonote! Yummy! 

(mehr …)

Pão com chouriço – Chouriço-Brötchen

WERBUNG // Pão com chouriço und ein neues Portugal-Wandbild gegen den Winterblues. // Wie ich bereits in meinem Post letzte Woche berichtet habe, habe ich die wunderbare Gelegenheit erhalten die Wandbilder und Fotobücher von Saal-Digital zu testen. Heute möchte ich mit euch meinen Testbericht teilen und natürlich gibt es auch wieder ein neues Rezept aus der Portugiesenküche.

(mehr …)

Empanadas de Salmão – Lachs-Empanadas

Emapanadas (ausgesprochen: Empanadasch) sind gefüllte Teigtaschen, die ihren Ursprung in Galizien und Portugal haben. Der Name leitet sich von ‚empanar‘ ab, was so viel bedeutet wie in Brot einwickeln oder umhüllen. Es wird vermutet, dass sich das Rezept für die Empanadas vom Rezept für die Samosas abgeleitet wird, die in Portugal als ‚Chamuça‘ bekannt ist und durch die Portugiesischen Kolonien aus dem Nahen Osten nach Europa gebracht wurde. Darüber hatte ich bereits in meinem Chamuça-Post berichtet. Empanadas gibt es mit vielen unterschiedlichen Füllungen: Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, Gemüse und sogar mit Obst. Für mein heutiges Küchenexperiment habe ich mich für Lachs-Empanadas entschieden, denn ich bin ein ganz großer Fan von Fisch!

(mehr …)

Pastéis de Nata – Die berühmten portugiesischen Puddingträumchen

The World needs Nata! Wer kennt sie die kleinen portugiesischen Puddingträumchen, die einen sofort in den siebten Himmel katapultieren? Eine köstliche Puddingcreme umhüllt von einer luftig-knuspriger Blätterteigkruste – hach, allein bei dem Gedanken daran, beginnt mein Herz Purzelbäume zu schlagen. Heute wage ich mich an die Königsdisziplin der portugiesischen Patisserie heran.

(mehr …)

Bolinhas de Atum e Batata-Doce – Thunfisch-Süßkartoffel-Bällchen

Snacktime! Süß geht ja eigentlich immer. Doch hin und wieder gelüstet es mich nach etwas ordentlich Herzhaften! Da kommt das Rezept für die Bolinhas de Atum e Batata-Doce (ausgesprochen: Bolinjas de Atum (mit nasalem ‚m‘) i batata-doß) gerade richtig! Ganz egal ob als kleiner Snack zwischendurch oder als leckere Beilage zu einem frischen und knackigen Salat – die Thunfisch-Süßkartoffel-Bällchen sind eine wunderbare Abwechslung zu dem noch übrig gebliebenen Weihnachtssüßkram.

(mehr …)

Feliz Ano Novo – Hallo 2018! Mein Jahresausblick

Misc | 2. Januar 2018 | By

Hallo 2018! Mein erster Beitrag im neuen Jahr und ausnahmsweise gibt es heute Mal kein Rezept aus der Portugiesenküche. Stattdessen habe ich einen kleinen Jahresausblick für 2018 vorbereitet und möchte dir zeigen, was dich in meiner Fernwehküche im neuen Jahr erwarten wird.

(mehr …)

Leite Creme e Queijadas de Leite e Canela – Milchcreme und Milchcremetörtchen mit Zimt

#Portugiesisch, Süßes | 26. Dezember 2017 | By

Leite Creme ist die Portugiesische Version von Crème brûlée – eine Milchcreme, die mit Eigelb und Zucker zubereitet wird und mit einer herrlichen Karamellkruste serviert wird. Queijadas de Leite e Canela sind kleine Puddingtörtchen, die ebenfalls auf einer Milchcreme-Basis zubereitet und im Wasserbad gebacken werden. Eine ordentliche Prise Zimt, darf natürlich auch nicht fehlen!

(mehr …)

Piri-Piri caseiro – Piri-Piri-Öl

Piri-Piri ist eine Chili-Soße, die in so ziemlich jedem portugiesischen Haushalt zum Einsatz kommt. Piri-Piri ist in Portugal die gängige Bezeichnung für die scharfen Schoten, die ihren Weg in viele, viele Gerichte finden. Das selbstgemachte Piri-Piri-Öl gibt deinen selbstgezauberten Gerichten die richtige Würze, es brennt schön an den Lippen, jedoch nicht zu stark im Mund.

(mehr …)

Natas do Céu – Ein himmlisches Cremedessert

#Portugiesisch, Süßes | 23. Dezember 2017 | By

 Natas do Céu (wörtlich übersetzt ‚Sahne vom Himmel‘) ist ein portugiesisches Dessert, das einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Es schmeckt nicht nur himmlisch, es ist auch ein kleines himmlisches Kalorienbömbchen. Aber zu Weihnachten darf man da sicherlich eine kleine Ausnahme machen 😉 

(mehr …)

Broas com batata doce e nozes – Weihnachtliche Süßkartoffel-Nocken

#Portugiesisch, Süßes | 17. Dezember 2017 | By

Broas (ausgesprochen: Broasch) ist ein typisch portugiesisches Weihnachtsgebäck, das es in sehr vielen unterschiedlichen Versionen gibt. Wörtlich übersetzt bedeutet Broas Brötchen – süße Brötchen also, die dir nicht nur die dir nicht nur die Weihnachtszeit versüßen, sondern auch super leicht nach zu backen sind. Für mein neustes Küchenexperiment habe ich mich für die Süßkartoffel-Nuss-Nocken entschieden.     

(mehr …)

Aletria – Portugiesische Weihnachtsnudeln

#Portugiesisch, Süßes | 9. Dezember 2017 | By

Heute habe ich ein weiteres Weihnachtsrezept aus Portugal für euch: Aletria – ein Nudeldessert, das an ein bisschen an den portugiesischen Milchreispudding erinnert. Aletria wird aus dünnen Fadennudeln zubereitet. Ich kannte diese bislang nur von herzhaften Rezepten und war anfangs etwas überrascht, dass sich damit auch etwas Süßes zaubern lässt. Mit Freuden wurde ich des Besseren belehrt! Aletria ist ein schmackhaftes Dessert, das traditionell zu Weihnachtszeit serviert wird. Je nach Region gibt es die süßen Nudeln in den unterschiedlichsten Varianten – mal mit mehr Nudeln, mal mit weniger, mal mit Eigelb, mal ohne. Das Rezept, das ich hier vorstelle habe ich von Freunden aus Corroios erhalten und kommt aus der Margem Sul, südlich der Tejo-Mündung gelegen. 

(mehr …)

Rabanadas – Portugiesische Arme Ritter

#Portugiesisch, Süßes | 4. Dezember 2017 | By

Rabanadas (ausgesprochen: Rabanaaadasch) werden als traditionelles Weihnachtsgebäck serviert und sind hierzulande als Arme Ritter bekannt. In Portugal werden sie überwiegend in einer Mischung aus Ei und Milch getunkt und nach dem Frittieren mit Zimt und Zucker bestreut. Mein Lieblingsrezept ist eine weitere Variante bei der etwas Portwein zur Ei-Milch-Soße hinzugeben wird. Heute stelle ich dir beide Varianten vor.

(mehr …)

Bolachas de aveia, amêndoa e canela – Haferflocken-Mandel-Zimt-Kekse

#Portugiesisch, Süßes | 22. November 2017 | By

Vorweihnachts-Nostalgie mit Fado und Haferflocken-Mandel-Zimt-Keksen. Weihnachten rückt langsam näher und während in den Sozialen Medien fleißig Weihnachtsplätzchen-Rezepte gepostet werden, muss ich leider sagen, dass die vorweihnachtliche Plätzchenbacktradition in Portugal nicht zelebiert wird. Das heißt jedoch nicht, dass die Portugiesen auf leckere Kekse verzichten müssen. Heute habe ich dieses wunderbare Rezept für Haferflocken-Mandel-Zimt-Kekse für dich!

(mehr …)

Tarte Pastel de Nata – Das portugiesische Puddingtörtchen Pastel de Nata in groß

Hand aufs Herz: Welche Köstlichkeit kommt dir als erstes in den Sinn, wenn du an Lissabon denkst? Lass mich raten: Pastel de nata?!  Auch ich bin ein großer Fan der kleinen Blätterteig-Puddingtörtchen und ich könnte mir mein Leben ohne die süßen kleinen Dinger nicht mehr vorstellen. Ich liebe es auch, die kleinen Törtchen in meiner Fernwehküche nachzubacken, aber leider muss man sich hierfür sehr viel Zeit nehmen, da die Zubereitung doch etwas aufwändiger ist. Glücklicherweise haben die Portugiesen eine Lösung für all die zeitgeplagten Menschen geschaffen, die nicht auf den Genuss von ‚Nata‘ verzichten möchten. Also genau richtig für mich! Wusstest du nämlich, dass es Pastel de Nata auch in Form einer Tarte gibt?

(mehr …)

Caldo Verde – Die berühmte grüne Kohl-Suppe

#Portugiesisch, Suppen | 14. November 2017 | By

Caldo Verde ist die berühmte grüne Kohl-Suppe, eine weitere Nationalspeise Portugals. Die Basis ist eine Kartoffelsuppe, die mit dem typischen  „Couve Galega“ , einem grünblättrigen Kohl und Chouriço-Scheiben verfeinert wird. Couve Galega wächst ausschließlich in Galizien und Portugal an einer baumähnlichen Pflanze heran. Allein bei dem Gedanken an Caldo Verde breitet sich bei mir eine mollige Wärme im Herzen und Magen aus.  

(mehr …)

Almofadas de Salmão e Batata-Doce – Lachs-Süßkartoffel-Kissen

So schmeckt Sommer in Portugal! Der Geschmack von frischen Kräutern, eine feine Note Limette – ein Mix von verschiedenen Aromen und Empfindungen und das perfekte Rezept, das all das zusammenbringt. Almofadas de Salmão e Batata-Doce sind kleine Lach-Süßkartoffel-Küchlein, die dir den Sommer in deine Küche zurück zaubern. Ganz egal ob als Snack zwischendurch oder als Beilage zum Salat – sie schmecken einfach herrlich frisch und lecker! 

(mehr …)

Instagram