Bolo de arroz – Der portugiesische Reis-Muffin

#Portugiesisch, Süßes | 30. Oktober 2017 | By

 
Der Reis-Muffin, der eigentlich kein Muffin ist – mein Star unter den Portugiesen-Klassikern! Bolo de Arroz (ausgesprochen: Bolu de Ahrrooosch) sind kleine Rührküchlein, die an Muffins erinnern und mit Reismehl gebacken werden. Sie gehören zum  traditionellem Gebäck und sind in fast jedem Café vorzufinden. Der Teig ist schön fluffig und saftig, ein Hauch Zitrone rundet das Genusserlebnis ab! Dazu ein Glas Galão und ich bin im siebten Portugiesen-Himmel.

(mehr …)

Bom-bocado – Portugiesische Cremetörtchen

#Portugiesisch, Süßes | 27. Oktober 2017 | By

Bom-bocado’s (ausgesprochen: Boooom (mit nasalem ‚m‘) bokadu) sind kleine Cremetörtchen, die nach portugiesischer Kloster-Tradition gebacken werden. Viel Zucker, viel Ei und kandierte Früchte charakterisieren die kleinen Zuckerhappen. Eine Empfehlung für alle Schleckermäuler! 

(mehr …)

Salame de chocolate com pistácio e vinho do Porto – Schoko-Salami mit Pistazie und Portwein

#Portugiesisch, Süßes | 25. Oktober 2017 | By

Die Salame de chocolate (ausgesprochen: Salam‘ de schokolad‘) weckt bei den Portugiesen viele Kindheitserinnerungen und fällt in die Kategorie Kuchen ohne Backen. Optisch ähnelt sie einer Salami, ist aber alles andere als Wurst! Das klassische Rezept erinnert ein bisschen an kalten Hund und lässt sich vielseitig abwandeln. Heute stelle ich hier eine meiner Lieblingsvarianten vor:  Extra schokoladig, mit einem Schuss Portwein und einem Hauch Pistazie – ein wunderbares Zusammenspiel, das jeden Gaumen vor Freude hüpfen lässt. 

(mehr …)

Instagram