Heimatglück: Apfel-Feigen-Marmelade mit Tonkabohne

Apfel-Feigen-Marmelade

#Heimatliebe | 22. September 2018 | By

Im September beginnt offiziell die Apfelernte-Zeit und deshalb wird meine Fernwehküche euch über die kommenden Wochen mit ganz viel Apfelliebe beglücken. Grund hierfür sind zwei große, voll gefüllte Obstkkisten voller Äpfel, die während der letzten beiden Wochen verarbeitet wurden bzw. während der kommenden Tage noch fleißig aufgebraucht werden müssen. Zum Auftakt unseres Urlaubs ging es für einen Tag aufs Land nachdem mein lieber Arbeitskollege uns dazu eingeladen hatte, bei der Ernte seiner Streuobstwiese behilflich zu sein. 
 
Apfelernte
 
An einem wunderschönen spätsommerlichen Nachmittag haben wir haufenweise Äpfel von den Ästen geschüttelt und aufgesammelt,  diese in große Säcke abgepackt und für den Eigenbedarf ein paar Körbchen gefüllt. Am späten Nachmittag ging es mit zwei großen Kisten voll gefüllt mit Äpfel verschiedenster Sorten, einer Tüte Zwetschgen und Mirabellen wieder zurück nach Hause. Ein paar Tage später gab es noch vier 5l-Kanister Apfelsaft, der aus den geernteten Äpfeln zubereitet wurde.
 
Apfelernte

Daheim wurden die Äpfel vom gröbsten Dreck befreit, sortiert und für die richtige Lagerung umgepackt. Anschließend ging erst einmal das große Brainstormen los: Was nun mit so vielen Äpfeln anstellen? Zuallererst wurde natürlich ein Apfelkuchen nach Rezept von Oma gebacken. 
 
Apfel-Feigen-Marmelade
 
Das ein großer Teil davon zu Apfelmus verarbeitet werden würde stand bereits von vornherein fest, allerdings wollte ich die Gelegenheit nutzen um noch ein paar neue Rezepte auszuprobieren. Da fiel mir eine liebe Freundin ein, die vor einiger Zeit von einer Apfel-Feigen-Marmelade so geschwärmt hatte, die sie im Frankreich Urlaub für sich entdeckt hatte. Ihre Begeisterung hat mich angesteckt, Feigen gehören aktuell auch zum meinem Lieblingsherbstobst. Marmelade habe ich ehrlich gesagt noch nie selbst eingekocht, da meine Mama (die nebenbei gesagt, die beste Marmelade auf der Welt macht) uns regelmäßig mit einem kleinen Vorrat versorgt, sodass wir eigentlich so gut wie nie auf industriell hergestellte Marmelade zurückgreifen müssen. Doch bei all den Äpfeln, bot es sich an sich mal selbst an die Marmeladenherstellung ran zu wagen.   
 
Apfelernte
 
So wurden am vorletzten Urlaubstag kiloweise Äpfel geschält entkernt und zu Apfelmus und Marmelade verarbeitet. Zufälligerweise ist mir beim kramen im Vorratschrank ein Fläschchen Tonkabohnen in die Hand gefallen, das völlig in Vergessenheit geraten ist. Eine absolute Trendzutat, über die man in Rezepten immer wieder stolpert. Irgendwann hat mich mal die Neugier gepackt und dabei ist die Tonkabohne in den Einkaufswagen gewandert. Tjaaa, viel ausprobiert wurde seither nicht haha! Der Geschmack der Tonkabohne wird nach Vanille und einem Hauch Rum beschrieben und passt daher auch wunderbar zu Apfel und Feige, dachte ich mir so. Ich habe dann einfach mal losgewerkelt und bin vom Ergebnis total begeistert. So was leckeres wie  selbstgemachte Apfel-Feigen-Marmelade habe ich schon lange nicht mehr gegessen und kann jedem von Herzen empfehlen, sich diesen Genuss nicht entgehen zu lassen! Da muss sich sogar Mamas Erdbeermarmelade warm anziehen ;-) 
 
Apfelernte
 
Hier gibt es das Rezept für die leckere Apfel-Feigen-Marmelade:
 
 
Apfel-Feigen-Marmelade mit Tonkabohne
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
35 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 

Für 4 Gläschen á 500 ml

Portionen: 4 Portionen
Zutaten
Für die Apfel-Feigen-Marmelade benötigst du:
  • 500 g Äpfel geputzt, geschält und entkernt
  • 500 g frische Feigen
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Tonkabohne
Außerdem:
  • 4 Twist-Off Gläser gut gereinigt und sterilisiert
Anleitungen
  1. Für die Apfel Feigen Marmelade am besten Gelier Zucker 2:1 verwenden, damit die Marmelade fruchtiger schmeckt.

  2. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Abwiegen und in einen Topf geben. 

  3. Die Feigen waschen, trocknen und die Stiele entfernen. Die Feigen vierteln und zu den Äpfel geben. 

  4. Gelier Zucker und Limonen Saft dazu geben und die Äpfel und Feigen, ca. 30  Minuten im Saft ziehen lassen. 

  5. Die Apfel-Feigen-Marmelade pürieren, nach Belieben Tonkabohne abrreiben und dazu geben und die Marmelade unter Rühren aufkochen. 

  6. Marmelade 4-5 Minuten kochen lassen.

  7.  Anschließend in ein ausgekochtes, steriles Twist-Off Glas füllen und sofort verschließen.

 
Apfel-Feigen-Marmelade
 
Am diesem Wochenende konnte ich bereits eineinhalb Kisten der Äpfel verarbeiten – nicht nur in Mus und Marmeladenform. Ein paar Ideen, werde ich euch die kommenden Tage zeigen. Für den Rest, suche ich nach toller Inspiration und leckeren Rezepten. Falls du einen Tipp für mich hast, dann gerne her damit! Ich freue mich auf Anregungen und Ideen! 
Guten Appetit

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Besuche mich auf Instagram @fernwehkueche